Sie sind hier: Motorrad+Mensch / Motorrad-Branchennews / Audi kauft Ducati
Audi kauft Ducati

Verkauf in trockenen Tüchern

Audi kauft Ducati

Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Kartellbehörden ist der Verkauf der italienischen Sportmotorradmarke Ducati an den zum VW-Konzern gehörenden Autobauer Audi besiegelt.

Audi und Ducati haben übereinstimmend bestätigt, dass der Ingolstädter Autobauer die italienische Traditionsmarke vom italienischen Investor Investindustrial gekauft hat.Die Details des Deals werden derzeit noch von den zuständigen Kartellämtern geprüft, eine Zustimmung gilt jedoch als sicher.

Für Audi ist Ducati ein weiterer Baustein in seiner Expansionsstrategie und ergänzt das Markenportfolio nach Auffassung von Audi-Vorstandschef Rupert Stadler perfekt: »Ducati ist weltweit als Premium-Marke anerkannt und hat eine lange Tradition im Bau sportlicher Motorräder. Es gibt dort viel Erfahrung mit Hochleistungsmotoren und Leichtbau. Zudem ist Ducati einer der profitabelsten Motorradhersteller überhaupt.«

Mit 42.200 verkauften Motorrädern hat Ducati zwar nur einen Weltmarktanteil von rund 11 %, doch mit 20 % eine der höchsten Umsatzrenditen in der Branche. Zudem wird der Großteil des Umsatzes in den Märkten außerhalb Italiens erzielt. In China haben die roten Flitzer einen ebenso guten Ruf wie in den Vereinigten Staaten – einem Markt, in dem Audi dem Erzrivalen BMW bislang nicht das Wasser reichen kann.

Andrea C. Bonomi, Vorstandsvorsitzender von Investindustrial, unter dessen Ägide Ducati vom chronisch pleitegefährdeten Liebhaberprojekt zu einer straff geführten, international aufgestellten Marke wurde, gibt sich für die weitere Zukunft des Unternehmens optimistisch und hofft auf Synergien zwischen der Expertise der Motorradbauer aus Bologna und den technischen wie vertriebsseitigen Möglichkeiten eines Großkonzerns: »Wir sind uns sicher, dass Ducati mit Audi einen verantwortungsbewussten Käufer gefunden hat und auch künftig für Kunden und Mitarbeiter ein zuverlässiger Partner sein wird. Wir sind der Meinung, dass Audi der beste Partner für eine Fortsetzung des von uns eingeschlagenen Kurses einer weiteren Internationalisierung ist. […] «

Als Kaufpreis sollen nach unbestätigten Angaben gute 800 Millionen Euro an den bisherigen Eigner Investindustrial fließen.

Das Nachsehen hat die Daimler-Tochter AMG, die in der jüngeren Vergangenheit eine Partnerschaft mit den Italienern eingegangen war. Mehrere Ducati-Sondermodelle im AMG-Design waren aus dieser Kooperation hervorgegangen. Auch gemeinsame Messeauftritte der Italiener zusammen mit der Sportmarke AMG sollten die Partnerschaft unterstreichen.

Mit dem Kauf durch Audi geht nicht zuletzt ein lang gehegter Wunsch des VW-Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piech in Erfüllung, der sich eine Motorradmarke im Konzern gewünscht hatte. Dem sportlichen Image von Ducati entsprechend wird die italienische Marke bei der VW-Tochter Audi angesiedelt.

Fotos: Ducati/Audi



TOURENFAHRER für iPad

   
 

Mein Tourenfahrer

Noch keine Logindaten? Zur RegistrierungZur Registrierung

TF-Filme

Motorradreisen zu den schönsten Zielen in bewegten Bildern. [mehr]

Motorrad-Hotels

TF-Partnerhäuser

Über 500 motorradfreund­liche ­Hotels auf einen Blick.

Web-App

Hotelsuche unterwegs für Smartphone-Nutzer.

TF-Scouts

Das interaktive Tourenportal für Motorradfahrer. [mehr]

TF-Globus

Alle TOURENFAHRER-Inhalte auf einen Blick. [mehr]

TF-News-App

Aktuelle Motorrad-News direkt auf's Smartphone. [mehr]

TF-Archiv

Alle TOURENFAHRER-Artikel seit 1982 als PDF für kleines Geld.
Für Abonnenten gratis.  [mehr]

GPS-Daten

EasyRoutes GPS-Touren

Komplett ausgearbeitete GPS-Touren zum Nachfahren.

GPS-Abo-Touren

Nur für Abonnenten: GPS-­Daten zu den Reportagen im TF.

GPS-Downloads

GPS-Daten für die schönsten ­Motorrad-Ziele in Europa