Sie sind hier: Motorrad+Technik / Modellneuheiten / BMW HP4
BMW HP4

Exklusiver Supersportler: BMW HP4

BMW Motorrad präsentiert mit der HP4 eine verschärfte Variante der S 1000 RR. Mit einem Trockengewicht von 169 Kilogramm ist das Bike die leichteste Maschine ihrer Klasse – bei einer Motorleistung von 193 PS.

Die HP4 stellt die Homologationsbasis für den Einsatz von BMW Motorrädern im Rennsport dar, insbesondere in der Superbike- und Superstock-Kategorie.

Als erstes Serienfahrzeug ist die Maschine serienmäßig mit der Dynamic Damping Control DDC ausgestattet. Dieses System ermöglicht die dynamische Anpassung der Dämpfung von Upside-down-Gabel und Federbein an die jeweilige Fahrsituation. Die Dämpfung wird anhand sensorisch ermittelter Parameter über elektrisch angesteuerte Regelventile dem augenblicklichen Fahrmanöver sowie der Fahrbahnbeschaffenheit angepasst.

Passend zum HP4 Einsatzprofil „Rennstrecke und dynamischer Landstraßenbetrieb“ verfügt die HP4 nicht nur über Monoblock-Bremszangen von Brembo sowie neunfach schwimmend gelagerte Bremsscheiben vorn, sondern auch über ein weiter entwickeltes Race ABS. Wie bisher verfügt dieses ABS über vier verschiedene Modi für nasse Fahrbahn („Rain“), Straße („Sport“), Rennstrecke mit Supersportreifen („Race“) sowie Rennstrecke mit Slicks („Slick“). Die im Rahmen der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft IDM gesammelte Rennerfahrung floss direkt in das Race ABS der HP4 ein. Im „Slick“-Modus soll das sogenannte IDM-Setting mit verfeinerten Regelimpulsen dem versierten Fahrer nun die maximal mögliche Verzögerung bieten.

BMW HP4
BMW HP4
BMW HP4
BMW HP4
BMW HP4
BMW HP4

Bildergalerie zur BMW HP4 (Bilder zum Vergrößern anklicken).


Bei der HP4 kommt ein Hinterreifen im neuen Format 200/55 ZR 17 zum Einsatz. Die bereits bei der RR eingesetzte Dynamische Traktionskontrolle DTC wurde für den Einsatzzweck der HP4 optimiert. So kann die Wirkungsweise der Traktionskontrolle nun im „Slick“-Modus während der Fahrt an sich verändernde Verhältnisse angepasst werden.

Als erstes BMW Motorrad verfügt die HP4 über eine sogenannte Launch Control, die den Fahrer im „Slick“-Modus beim maximalen Beschleunigen aus dem Stand – etwa bei Rennstarts – aktiv unterstützt. Die Launch Control begrenzt das Motordrehmoment, so dass das maximal vom Hinterrad übertragbare Drehmoment bei gerade lastfreiem Vorderrad bereitgestellt wird.

Ziel ist es, dass sich der Fahrer weniger auf die Gasdosierung konzentrieren muss, da er  die Beschleunigung nur über die Kupplung steuert. Zusätzlich wird bei aktivierter Launch Control das Motordrehmoment reduziert, sobald das System erkennt, wenn das Vorderrad abhebt. Unerwünschte Wheelies beim Beschleunigen sollen so unterbunden werden. Hochschalten nahezu ohne Zugkraftunterbrechung ermöglicht die HP4 ihrem Fahrer mit dem serienmäßigen Schaltassistenten.

Neue 7-Speichen-Räder aus geschmiedetem Leichtmetall und ein neuer, leichterer Kettenradträger verschaffen der HP4 einen Gewichtsvorteil von 2,4 Kilogramm gegenüber der RR. 4,5 Kilogramm Gewicht spart die komplett aus Titan gefertigte Abgasanlage gegenüber der RR ein. Das neue Abgassystem besitzt ein Interferenzrohr zwischen Zylinder zwei und drei sowie eine gesteuerte Akustikklappe sowie einen geregelten Katalysator.

Die HP4 verfügt über den wassergekühlten Vierzylinder-Reihenmotor der S 1000 RR mit einer Spitzenleistung von 142 kW (193 PS) bei 13.000 min-1 und einer Maximaldrehzahl von 14.200 min-1. Sein maximales Drehmoment von 112 Nm wird analog zur RR bei 9.750 min-1 erreicht. Das Drehmoment konnte im Drehzahlbereich von 6.000 min-1 bis 9.750 min-1 gesteigert werden. Im „Rain“-Modus stehen jetzt zudem zwischen 2.500 min-1 und 8.000 min-1 geglättete Leistungs- und Drehmomentkurven bereit. Anders als bei der RR stellt der Reihenvierzylinder in der HP4 in allen vier Fahr-Modi „Rain“, „Sport“, „Race“ und „Slick“ die volle Leistung von 142 kW (193 PS) bei 13.000 min-1 mit identischer Gaskennlinie und damit gleichem Ansprechverhalten bereit.

Die Instrumentenkombination wartet mit erweiterten Informationen und Funktionen auf. Im Informationsdisplay dargestellt werden nun das DDC-Setup-Menü sowie die Werte für die DTC-Feinjustierung und die Aktivierung der Launch Control.

Der Monoposto-Look, ein gegenüber der RR verlängerter, zweigeteilter Motorspoiler sowie ein getönter sollen den Rennlook unterstreichen. Die kleinen LED-Blinkleuchten sind in die Verkleidung integriert.

Optionales Ausstattungspaket »Competition«

  • Langer geschlossener Motorspoiler aus Carbon
  • Beigefügtes Sponsorensticker-Kit
  • Räder in Racingblue metallic
  • HP Carbon Plakettenträger
  • HP Carbon Tankblende
  • HP Bremshebel klappbar
  • HP Kupplungshebel klappbar
  • HP Fahrer-Fußrastenanlage einstellbar

Weitere Informationen



TOURENFAHRER für iPad

   
 

Mein Tourenfahrer

Noch keine Logindaten? Zur RegistrierungZur Registrierung

TF-Filme

Motorradreisen zu den schönsten Zielen in bewegten Bildern. [mehr]

Motorrad-Hotels

TF-Partnerhäuser

Über 500 motorradfreund­liche ­Hotels auf einen Blick.

Web-App

Hotelsuche unterwegs für Smartphone-Nutzer.

TF-Scouts

Das interaktive Tourenportal für Motorradfahrer. [mehr]

TF-Globus

Alle TOURENFAHRER-Inhalte auf einen Blick. [mehr]

TF-News-App

Aktuelle Motorrad-News direkt auf's Smartphone. [mehr]

TF-Archiv

Alle TOURENFAHRER-Artikel seit 1982 als PDF für kleines Geld.
Für Abonnenten gratis.  [mehr]

GPS-Daten

EasyRoutes GPS-Touren

Komplett ausgearbeitete GPS-Touren zum Nachfahren.

GPS-Abo-Touren

Nur für Abonnenten: GPS-­Daten zu den Reportagen im TF.

GPS-Downloads

GPS-Daten für die schönsten ­Motorrad-Ziele in Europa