Sie sind hier: Motorrad+Equipment / Test Enduro-Helme

Test: Endurohelme mit Visier

Zwitterwesen

Fahrer von Reise-Enduros mögen Endurohelme mit Visier. Wir haben die Geräuschentwicklung getestet und klären, ob sie wirklich die Vorteile von Integral- und Endurohelmen vereinen.

Text: Sven Degenhardt / Fotos: Christina Güldenring

Mit einem aufwendigen Messverfahren ermittelten wir die Geräuschentwicklung in modernen Endurohelmen.
Der eine meint so, der andere meint so – wie laut oder leise ein Helm wirklich ist, zeigt nur der direkte Vergleich mit unbestechlicher Messtechnik: Ein MD-Rekorder zeichnete die Geräusche bei Tempo 50, 100 und 150 km/h auf. Anschließend wurden die Daten per Audio-Analyzer ausgewertet.

Nicht nur beim Geländeeinsatz, sondern auch an heißen Sommertagen wissen sich Crosshelme in Verbindung mit einer Brille dank guter Belüftung exzellent in Szene zu setzen. Gegen die sengende Sonne schützt der Schild, und nicht zuletzt sieht ein Crosshelm auf einer Reise-Enduro viel stilechter aus.

Eigenschaften, die im Stadtverkehr und auf der Landstraße noch von Vorteil sind, verkehren sich bei schneller Fahrt auf der Autobahn aber bald ins Gegenteil. Sei es die Anreise zum Offroad-Urlaub in weit entfernten Gefilden oder einfach nur die schnelle Verbindungsetappe – schon zerrt der Schild im Fahrtwind an der Nackenmuskulatur und der ohrenbetäubende Lärm an den Nerven. Auch die gute Belüftung wird bei sinkenden Außentemperaturen bald zum Fluch, und schnell wünscht man sich ein Visier herbei.

Da scheint die Idee eines Enduro-Helms, bei dem je nach Einsatz ein Visier oder der Schild montiert werden können, wie die Erfüllung aller Wünsche. Sogar die Optik ist für die meisten Geschmäcker stimmig, und so verwundert es schon, dass sich jahrelang fast ausschließlich Arai mit dem »Tour X« im Segment der Enduro-Helme mit Visier breitmachte. Doch Reise-Enduros sind stark im Trend, und andere Hersteller erkennen zunehmend das Potenzial dieses Helmsegments. So  präsentierte BMW im letzten Jahr den Helm »Enduro«, was angesichts des eigenen Fahrzeugportfolios kaum verwundert. Schon etwas länger dabei ist Airoh mit dem S4, während die Helme von Shoei und Uvex ganz frisch auf dem Markt und quasi zeitgleich mit dem Verkaufsstart bei uns im Test sind.

Visierverschluss am BMW Enduro-Helm.
Messwerte allein taugen allerdings auch nicht, um allein über die Qualitäten eines Helmes zu entscheiden. Auch das Handling des Helmes, die Passform und die Servicefreundlichkeit wurden von uns beurteilt.

Wer sich für diese Art von Helm entscheidet, sollte besonderes Augenmerk darauf legen, dass die Belüftungsmöglichkeiten variabel anzupassen sind. In der Praxis erweist sich zudem nichts als nerviger als eine komplizierte Montage von Schild und Visier. Dabei spielen nicht nur die Art der Konstruktion und die Frage eine Rolle, ob zusätzliches Werkzeug nötig ist, sondern vor allem die Qualität der Bauteile. Butterweiche und schlecht eingepasste Kunststoffschrauben, die schon nach der zweiten Montage nicht mehr benutzt werden können, sind absolut inakzeptabel. Am wichtigsten ist aber die Geräuschentwicklung mit und ohne Visier, die wir mit einem aufwendigen Messverfahren ermittelt haben. Auf einer separaten Seite haben wir unsere Testkriterien und Messverfahren detailliert erläutert.

Enduro-Helm ohne Visier.
Ob die gewünschte Crossbrille in den im Vergleich zu reinen Crosshelmen meist etwas kleineren Gesichtsausschnitt passt, sollte man vor dem Kauf unbedingt probieren.

Nicht alle Innenausstattungen taugen übrigens für die schweißtreibende Geländearbeit. Und ob die gewünschte Crossbrille in den im Vergleich zu reinen Crosshelmen meist etwas kleineren Gesichtsausschnitt passt, sollte man vor dem Kauf unbedingt probieren. BMWs hauseigene Brille saß etwa deutlich schlechter im bayerischen Helm als eine ProGrip-Brille von Polo. Als uneingeschränkt gut geeignet für Träger einer Sehhilfe erwies sich nur der »Hornet DS« von Shoei, der auch insgesamt den besten Eindruck hinterließ und damit verdient als Testsieger den Ring verlässt. Mit einigen Schwächen bei der Geräuschentwicklung können wir die zweite Neuentwicklung, den »Enduro« von Uvex, als Alternative für Preisbewusste empfehlen.

An die geringe Geräuschkulisse in einem Schuberth »S1«, den wir zu Vergleichszwecken gemessen haben, reichte allerdings keiner der Kandidaten heran.


Mein Tourenfahrer

Noch keine Logindaten? Zur RegistrierungZur Registrierung

TF-Filme

Motorradreisen zu den schönsten Zielen in bewegten Bildern. [mehr]

Motorrad-Hotels

TF-Partnerhäuser

Über 500 motorradfreund­liche ­Hotels auf einen Blick.

Web-App

Hotelsuche unterwegs für Smartphone-Nutzer.

Der Markt

Im TF und im MF erscheint monatlich einer der größten privaten Kleinanzeigen- märkte der Branche. Kostenfrei!

TF-Scouts

Das interaktive Tourenportal für Motorradfahrer. [mehr]

TF-Globus

Alle TOURENFAHRER-Inhalte auf einen Blick. [mehr]

TF-News-App

Aktuelle Motorrad-News direkt auf's Smartphone. [mehr]

TF-Archiv

Alle TOURENFAHRER-Artikel seit 1982 als PDF für kleines Geld.
Für Abonnenten gratis.  [mehr]

GPS-Daten

EasyRoutes GPS-Touren

Komplett ausgearbeitete GPS-Touren zum Nachfahren.

GPS-Abo-Touren

Nur für Abonnenten: GPS-­Daten zu den Reportagen im TF.

GPS-Downloads

GPS-Daten für die schönsten ­Motorrad-Ziele in Europa