Sie sind hier: Motorrad+Technik / Modellneuheiten / Honda New Mid Concept
Honda New Mid Concept

Die neue Mitte

Honda wird ab 2012 drei Modelle des »New Mid Concept anbieten, die sich eine Vielzahl von Baugruppen teilen. Dazu zählen der Großroller Integra, das Naked Bike NC 700 S und das Crossover-Modell NC 700 X.

Theoretische Grundlage der Neuentwicklung ist eine umfangreiche Studie, in der das Nutzungsverhalten von Motorrädern und die Erwartungen von deren Besitzern erforscht wurde. Laut Honda wünschen die potenziellen Käufer künftig weniger supersportliche Motorräder, sondern vielmehr Fahrzeuge mit einem hohen Alltagsnutzen. Dieser wird durch  einfaches Handling, geringe Unterhaltskosten, Komfort auf Landstraßentouren und Ausflügen rund um die urbanen Ballungsräume definiert.

Diese Erwartungen sollen von den drei NM-Modellen mit unterschiedlichen Akzenten erfüllt werden. Kernstück der Serie ist ein neu entwickelter Zweizylinder-Reihenmotor mit 700 Kubik Hubraum, der gemäß den Vorgaben eine kräftige und einfach zu fahrende Leistungsentfaltung bei unteren bis mittleren Drehzahlen besitzen soll.

Mit 73 x 80 Millimetern fällt das Bohrung-Hub-Verhältnis dementsprechend fast schon lang aus. Zusätzlichen Charakter soll ein Hubzapfenversatz von 270 Grad dem Aggregat verleihen. Dieser Wert steht für eine leicht V-Motoren erinnernde Charakteristik. Damit die Lebensäußerungen des Twin nicht zu kräftig ausfallen, sorgt eine Ausgleichswelle für Ruhe.

Der neue Honda Zweizylinder mit Sechsgang-Schaltgetriebe. Der Zylinderkopf hat nur einen einzigen Einlasskanal für beide Zylinder. Erst hinter der Drosselklappe gabelt sich der Gemischstrom (links). Auf Wunsch ist auch das Doppelkupplungsgetriebe der zweiten Generation verfügbar (rechts). Bilder zum Vergrößern anklicken.


Ein niedriger Verbrauch und geringe Emissionen waren weitere Entwicklungsziele. Honda strebt für den Einspritzer einen Durchschnittsverbrauch von nur 3,7 Litern an. Um diesen Wert zu erreichen, wurde die Brennraumform optimiert und an der inneren Reibung des Motors gearbeitet. So sind die Kolben mit einer speziellen reibungsmindernden Beschichtung versehen und die Kipphebel besitzen auf der Nockenwellenseite reibungsreduzierende Rollen.

Im Sinne einer besonders effizienten Abgasreinigung wurde der Katalysator so nah wie möglich an den Auslasskanälen des Motors platziert. Hierdurch erreicht der Kat schnell seine Betriebstemperatur, so dass die Abgasreinigung bereits kurz nach dem Anlassen einsetzt. Nur etwa die Hälfte der nach Euro 3 zulässigen Schadstoffe soll den Auspuff einer NM verlassen.

Für die Kraftübertragung wird als Standard ein Sechsgang-Schaltgetriebe eingesetzt, optional soll das Doppelkupplungsgetriebe der zweiten Generation zur Verfügung stehen.

Honda Integra
Viel Komfort, ordentlich Stauraum: der Großroller Integra wird wohl hauptsächlich in Metropolen Dienst tun, taugt aber auch für längere Überlandfahrten.


Die NC-Modelle bauen trotz ihres klassischen Motorradauftritts auf dem gleichen Chassis und geometrischen Grunddaten wie der Integra auf. Der Tank fasst ebenfalls 14,1 Liter und nimmt unter der Sitzbank Platz. Dank dieser Konzeption befindet sich unter der Tankattrappe ein Fach, das locker einen Integralhelm schluckt sowie den Zugang zum Tankeinfüllstutzen und zur Verriegelung der klappbaren Sitzbank freigibt.

Honda NC 700 S
Die Honda NC 700 S ist ein handlicher und effizienter Einsteiger. Ein umfangreiches Zubehörprogramm kann das Bike in einen vollwertigen Tourer verwandeln.


Das Vorderrad wird von einer 41er-Telegabel geführt, das Hinterrad stützt sich über eine Vierkant-Stahlrohrschwinge und ein Zentralfederbein am Rahmen ab.

Eine Kombi-Bremsanlage mit 320er-Soloscheibe vorn und 240er im Heck sorgt, unterstützt vom serienmäßigen ABS, für die Verzögerung.

Während sich die NC 700 S als klassisches Einsteigermotorrad versteht, ist die NC 700 X mit einem Hauch Enduro-Gene versehen. Bei ihr stellen die Federelemente vorn und hinten je 150 mm (NC 700 S: 120 mm) Federweg zur Verfügung. Infolgedessen wächst die Bodenfreiheit um 25 auf 165 mm, die Sitzhöhe um 40 auf 830 mm.

Naked Bike und Crossover-Variante in der New-Concept-Range wiegen 215 beziehungsweise 218 Kilo, für das Doppelkupplungsgetriebe sind noch einmal zwölf Kilo extra zu veranschlagen.

Für die gesamte Baureihe ist umfangreiches Zubehör zu haben, das von Heizgriffen bis hin zu Gepäcksystemen mit Koffern und Topcase reicht.

Honda NC 700 X
Das Crossover-Bike Honda NC 700 X hat etwas längere Federwege, und auch die Sitzposition hat Enduro-Anklänge.

TOURENFAHRER für iPad

   
 

Mein Tourenfahrer

Noch keine Logindaten? Zur RegistrierungZur Registrierung

TF-Filme

Motorradreisen zu den schönsten Zielen in bewegten Bildern. [mehr]

Motorrad-Hotels

TF-Partnerhäuser

Über 500 motorradfreund­liche ­Hotels auf einen Blick.

Web-App

Hotelsuche unterwegs für Smartphone-Nutzer.

TF-Scouts

Das interaktive Tourenportal für Motorradfahrer. [mehr]

TF-Globus

Alle TOURENFAHRER-Inhalte auf einen Blick. [mehr]

TF-News-App

Aktuelle Motorrad-News direkt auf's Smartphone. [mehr]

TF-Archiv

Alle TOURENFAHRER-Artikel seit 1982 als PDF für kleines Geld.
Für Abonnenten gratis.  [mehr]

GPS-Daten

EasyRoutes GPS-Touren

Komplett ausgearbeitete GPS-Touren zum Nachfahren.

GPS-Abo-Touren

Nur für Abonnenten: GPS-­Daten zu den Reportagen im TF.

GPS-Downloads

GPS-Daten für die schönsten ­Motorrad-Ziele in Europa