Sie sind hier: Motorrad+Technik / Modellneuheiten / Triumph Tiger Explorer
Triumph Tiger Explorer

Triumph Tiger Explorer

Mit der Tiger Explorer beansprucht Triumph eine Spitzenposition im Feld der Reiseenduros. Höchste Spitzenleistung im Segment, hochwertige Komponenten sowie Assistenzsysteme und umfangreiche Ausstattung serienmäßig sind Fakten, die das Bike zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für den bislang unangefochtenen Champion BMW R 1200 GS machen könnten.

Der neuentwickelte Dreizylindermotor der Tiger Explorer setzt mit einer Spitzenleistung von 137 PS bei vergleichsweise sportlichen 9000 Umdrehungen an die Spitze im Segment der Reiseenduros. Doch auch bei etwas schaltfaulerer Fahrweise dürfte der 1215 Kubik große Triple genug Reserven für entspannte Überholmanöver bereithalten: satte 121 Newtonmeter stehen bei 6400 Umdrehungen bereit.

Der Dreizylinder-Motor der Triumph Tiger Explorer.
Kardanantrieb der Triumph Tiger Explorer.
Gitterrohrrahmen aus Stahl mit angeschweißtem Rahmenheck.

Die Technik der Triumph Tiger Explorer im Detail. Bilder zum Vergrößern anklicken.


Der Reihenmotor wird von einer sequenziellen Multipoint-Einspritzung mit Gemisch versorgt. Die Drosselklappenstellung wird elektronisch gesteuert, was den Einsatz von Assistenzsystemen wie einer Traktionskontrolle ermöglicht. Die Traktionskontrolle hat die Tiger Explorer ebenso serienmäßig an Bord wie ein abschaltbares ABS sowie eine Geschwindigkeitsregelung.

Im Sinne hohen Bedienkomforts wird die im Ölbad laufende Mehrscheibenkupplung hydraulisch betätigt. Sechs Gänge bietet das Schaltgetriebe, als Endantrieb dient ein in die Einarmschwinge integrierter Kardan.

Triumph Tiger Explorer: Dreizylinder mit 137 PS und 121 Nm.
Triumph Tiger Explorer: Schwimmend gelagerte 305er Scheiben und 4-Kolben-Festsättel. Abschaltbares ABS serienmäßig.
Triumph Tiger Explorer: Einarmschwinge aus Leichtmetall mit innenlaufender Kardanwelle.

Motor, Gabel/Bremse und Schwinge der Triumph Tiger Explorer, Bilder zum Vergrößern anklicken.


Die Schwinge stützt sich gegen ein Federbein mit 194 mm Federweg ab. Die Federbasis ist elektronisch ferneinstellbar, die Zugstufendämpfung kann direkt am Dämpfer eingestellt werden. Das Vorderrad wird von einer 46er USD-Gabel, die wie der Monoshock von Kayaba stammt, geführt. Die Federbasis kann eingestellt werden, der Arbeitsweg beträgt 190 Millimeter.

Die Laufräder entsprechen mit Durchmessern von 17 bzw. 19 Zoll und Gussausführung dem derzeitigen Klassenstandard.

Die Bremsanlage wird in ihrer soliden Dimensionierung der satten Motorleistung und dem zulässigen Gesamtgewicht von 481 Kilogramm gerecht. Vorne arbeiten zwei schwimmend gelagerte 305er Scheiben in Kombination mit Vierkolbenfestsätteln. Die hintere Scheibe misst 282 Millimeter, ihr reicht ein Zweikolbenschwimmsattel.

Individuellen Sitzkomfort versprechen der höhenverstellbare Fahrersitz sowie der adaptierbare Lenker. Der Windschild kann ebenfalls persönlichen Vorlieben gemäß eingestellt werden.

Bereits ab Werk taugt die Tiger Explorer zur Mitnahme von kleinem Gepäck: unter dem Soziussitz befindet sich ein kleines Staufach, eine Gepäckbrücke aus Aluminiumguss ist bereits montiert.

Triumph Tiger Explorer
Triumph Tiger Explorer
Triumph Tiger Explorer

Ansichten der Triumph Tiger Explorer. Bilder zum Vergrößern anklicken.


Ähnlich großzügig wie bei der Ausstattung mit Assistenzsystemen zeigt sich Triumph bei der Bestückung des Cockpits. Ein enormer Funktionsumfang erfreut den informationshungrigen Fahrer: LCD-Multifunktionsinstrument, digitaler Tacho, analoger Drehzahlmesser, Tankanzeige, Restreichweite, Zeituhr, Batteriespannungswarnleuchte, Ölstandwarnleuchte, Tripcomputer, Ganganzeige, Außentemperaturanzeige, Frostwarnung und Serviceintervall-Anzeige. Der Bordcomputer kann vom linken Lenkerende aus fernbedient werden.

Ebenfalls serienmäßig mit an Bord sind eine codierte Wegfahrsperre im Zündschlüssel, Schnell-Leuchtweitenregulierung, Bordsteckdose, automatische Blinkerabschaltung und eine Warnblinkanlage.

Als Farben stehen Sapphire Blue, Graphite und Phantom Black zur Wahl.

Ein umfangreiches, speziell auf die Tiger Explorer zugeschnittenes Angebot von Werkszubehör wertet das Fahrzeug weiter auf.

Eckdaten Triumph Tiger Explorer

Motor

flüssigkeitsgekühlter Dreizylinder-Reihenmotor, zwei obenliegende Nockenwellen, je vier Ventile

Bohrung x Hub

85,0 x 71,4 mm

Hubraum

1215 cm3

Verdichtung

11,0:1

Nennleistung

137 PS (101 kW) bei 9.000 U/min

Max. Drehmoment

121 Nm bei 6.400 U/min

Kraftübertragung

hydraulisch betätigte Mehrscheiben-Ölbadkupplung, Sechsgang-Getriebe, Kardan

Rahmen

Gitterrohrrahmen aus Stahl

Radführung, vorne

Kayaba Upside-Down-Gabel, Innenrohrdurchmesser 46 mm, einstellbare Federbasis

Radführung, hinten

Kayaba Zentralfederbein, hydraulisch ferneinstellbare Federbasis, einstellbare Zugstufendämpfung

Federweg, vorne

190 mm

Federweg, hinten

194 mm

Bremsen, vorne

schwimmend gelagerte Doppelscheibenbremse,
ø 305 mm, 4-Kolben-Festsattel, ABS abschaltbar

Bremsen, hinten

schwimmend gelagerte Scheibenbremse,
ø 282 mm, 2-Kolben-Schwimmsattel, ABS abschaltbar

Sitzhöhe

840/860 mm

Tankinhalt

20 l

Leergewicht

259 kg

Preis

13.790 Euro plus NK


TOURENFAHRER für iPad

   
 

Mein Tourenfahrer

Noch keine Logindaten? Zur RegistrierungZur Registrierung

TF-Filme

Motorradreisen zu den schönsten Zielen in bewegten Bildern. [mehr]

Motorrad-Hotels

TF-Partnerhäuser

Über 500 motorradfreund­liche ­Hotels auf einen Blick.

Web-App

Hotelsuche unterwegs für Smartphone-Nutzer.

Der Markt

Im TF und im MF erscheint monatlich einer der größten privaten Kleinanzeigen- märkte der Branche. Kostenfrei!

TF-Scouts

Das interaktive Tourenportal für Motorradfahrer. [mehr]

TF-Globus

Alle TOURENFAHRER-Inhalte auf einen Blick. [mehr]

TF-News-App

Aktuelle Motorrad-News direkt auf's Smartphone. [mehr]

TF-Archiv

Alle TOURENFAHRER-Artikel seit 1982 als PDF für kleines Geld.
Für Abonnenten gratis.  [mehr]

GPS-Daten

EasyRoutes GPS-Touren

Komplett ausgearbeitete GPS-Touren zum Nachfahren.

GPS-Abo-Touren

Nur für Abonnenten: GPS-­Daten zu den Reportagen im TF.

GPS-Downloads

GPS-Daten für die schönsten ­Motorrad-Ziele in Europa