Sie sind hier: Motorrad+Technik / Modellneuheiten / Zero Modelle 2013
Zero Modelle 2013

Zero Modelle 2013

Der amerikanische Hersteller Zero Motorcycles verspricht für seine Modellreihe mit verdoppelter Spitzenleistung, über 200 Kilometer Reichweite und besonders schneller Aufladung.

Zero Motorcycles kündigte unlängst seine 2013er-Modelle an, die eine durchschnittliche Leistungssteigerung von 99 % bieten, darunter das Serien-Elektromotorrad mit der weltweit größten Reichweite: die Zero S, die im Stadtverkehr 220 km weit fahren können soll. Um derartige Leistungssprünge zu ermöglichen, entwarf Zero den neuen Z-Force-Motor, der ebenso leistungsstark wie effizient sein soll. Das kompakte Aggregat ist passiv luftgekühlt

Der Betrieb des in jedem 2013er-Modell verbauten Motors erfolgt mit einem neuen Z-Force-Akku mit höherer Spannung. Die Fahrer haben optional die Möglichkeit, ihr Motorrad schneller als je zuvor aufzuladen. Jede Zero-Maschine lässt sich jetzt mit optionalem Zubehör an CHAdeMO-Ladestationen in einer Stunde oder weniger zu 95 % aufladen.

Fast alle Bauteile eines jeden Motorrads wurden überarbeitet. Die 2013er-Modelle verfügen über eine Handy-Integration. Über Bluetooth können die Fahrer jetzt ihr iPhone oder Android-Gerät mit jeder Zero-Maschine verbinden, um detaillierte Informationen des Motorrads anzuzeigen und sogar dessen Leistungseigenschaften einzustellen.

Der Fahrzeugaufbau der Zero S und der Zero DS bietet einen gut integrierten Stauraum im „Tank“-Bereich und geht in eine komfortable Doppelsitzbank über. Zur Aufnahme des neu gestalteten Antriebsstrangs konstruierte Zero die Rahmen aller Modelle um, und schenkte dabei der Verbesserung der Fahrerergonomie und der Erweiterung der Kompatibilität mit Zubehörteilen besondere Beachtung.

Als eines der Highlights der 2013er-Modellreihe präsentiert Zero Motorcycles die Zero FX als „Alleskönner“-Stadtmotorrad. Es ist das Motorrad mit der schnellsten Beschleunigung aller Zero-Modelle und verfügt über ein Drehmoment von 95 Nm, 44 PS (33 kW) und ein Gewicht von lediglich 125 kg. Die Zero FX bietet jetzt – wie auch die Zero XU und die Zero MX – eine modulare Akku-Schnellwechsel-Technologie. Der Fahrer kann nun ein oder zwei Module verwenden und die eben genannten Modelle innerhalb von Sekunden von 2,8 kWh auf 5,7 kWh aufrüsten. Mit der größeren Reichweite, enorm verbessertem Handling und einer stärkeren Leistungsentfaltung kann die Zero MX auf der Motocross-Strecke deutlich höhere Sprünge machen.

Weitere Informationen Opens external link in new windowwww.zeromotorcycles.com/de/


Noch kein Abo?

Jetzt Abo abschließen und gleich mehrfach profitieren.

→ Weitere Informationen

TOURENFAHRER für iPad

   
 

Mein Tourenfahrer

Noch keine Logindaten? Zur RegistrierungZur Registrierung

TF-Filme

Motorradreisen zu den schönsten Zielen in bewegten Bildern. [mehr]

Motorrad-Hotels

TF-Partnerhäuser

Über 500 motorradfreund­liche ­Hotels auf einen Blick.

Web-App

Hotelsuche unterwegs für Smartphone-Nutzer.

TF-Scouts

Das interaktive Tourenportal für Motorradfahrer. [mehr]

TF-Globus

Alle TOURENFAHRER-Inhalte auf einen Blick. [mehr]

TF-News-App

Aktuelle Motorrad-News direkt auf's Smartphone. [mehr]

TF-Archiv

Alle TOURENFAHRER-Artikel seit 1982 als PDF für kleines Geld.
Für Abonnenten gratis.  [mehr]

GPS-Daten

EasyRoutes GPS-Touren

Komplett ausgearbeitete GPS-Touren zum Nachfahren.

GPS-Abo-Touren

Nur für Abonnenten: GPS-­Daten zu den Reportagen im TF.

GPS-Downloads

GPS-Daten für die schönsten ­Motorrad-Ziele in Europa