Sie sind hier: Motorrad+Reisen / Reiseberichte / Pyrenaeen, Teil 1

Motorradreisebericht Pyrenäenvorland

Randerscheinung

Mittenhinein in die Pyrenäen oder gleich weiter in Spaniens Süden – so halten es die meisten Reisenden. Aber zwischen den Bergen und dem spanischen Herzland muss doch mehr drin sein, dachte sich Dirk Schäfer. Zurecht, wie sich zeigen sollte.

Text: Dirk Schäfer / Fotos: Dirk Schäfer, Paul Steiger

Reisebericht Pyrenäen

Ich schaffe es nicht, ich schaffe es nicht!« Wolfram lässt nicht locker: »Das ist nur eine Kopfsache. Versuch’s noch mal!« Er drückt von hinten gegen die BMW, als ließe die sich allein durch seine Kraft und seinen Willen bergauf bewegen. Dabei liegt das Trumm mit beiden Zylindern auf, die Räder sind in einer Spurrinne gefangen. Der Hinterreifen rotiert in der Luft, und die Kupplung stinkt wie ein zwei Wochen alter Müllbeutel. Die zerfurchte Auffahrt auf den namenlosen Berg mit seinen groben Kieseln hatte gerade noch das Vorderrad hin- und herspringen lassen wie den Vortänzer eines Flohzirkus. Als dann die tiefen Rinnen auftauchten und ich den Boxer auf dem schmalen Grat zwischen ihnen hindurchmanövrierte, ahnte ich schon, dass das nicht gutgeht.

Zehn Minuten und eine kleine Bergeaktion später erreichen Wolfram und ich eine Wiese vor bizarr erodierten Felsen. Roland, Ralf und Paul haben den Lagerplatz schon bereitet. Schweißnass wie ein Putzlappen schäle ich mich aus meinen Klamotten. »Na, ‘n bisschen schwer das Mopped, was?« Rolands Frotzelei nehme ich mit dem gleichzeitig angebotenen Schluck aus der Weinflasche locker hin. Gestern Abend hatten wir uns ins Albanya, ein wenig südlich der französisch-spanischen Grenze getroffen. Als Einziger reiste ich von Süden, von Barcelona an. Ich gebe zu, es war keine besonders clevere Idee, ohne Karte oder GPS in eine Region zu fahren, in der man sich nur wenig auskennt. Wo Albanya lag, wusste ich nur grob vom Meditieren über der heimischen Landkarte. Aber: Man hat ja einen Mund zum Fragen. Was sollte also schiefgehen?

An einer Tankstelle am Ortsausgang von Figueres hielt ich an, um den Tankwart nach dem Weg zu fragen. Tankwarte wissen immer, wo es langgeht. Und wenn nicht, dann verfügen sie über das erforderliche Kartenmaterial. »Albanya?« Der Wärter der Zapfpistolen schaut mich mitleidig an und gibt mir dann eindeutige Fahranweisungen: »Du fährst zur Autopista und dann Richtung Frankreich. In Frankreich immer an der Küste entlang durch Italia und danach durch Croatia. In zwei Tagen bist Du dann in Albania.« Mein Erklärungsversuch, dass ich nicht nach Albanien, sondern in ein Dorf maximal zwanzig Kilometer von seinem Spritdepot wollte, brachte die gewünschte Information trotzdem nicht zu Tage. Offenbar endete des Tankwarts Ortskunde an der letzten Zapfsäule vor der Straße. >>

zu Teil 2 des Reiseberichts

 


 

Mein Tourenfahrer

Noch keine Logindaten? Zur RegistrierungZur Registrierung

Tour-Datenbank

GPS-Daten und Infos zu den TF-Reisereportagen [mehr]

Der Markt

Im TF und im MF erscheint monatlich einer der größten privaten Kleinanzeigen- märkte der Branche. Kostenfrei!

TF-Filme

Packende Reisefilme als DVD oder Video on Demand. [mehr]

Motorrad-Hotels

TF-Partnerhäuser

Über 500 motorradfreund­liche ­Hotels auf einen Blick.

Web-App

Hotelsuche unterwegs für Smartphone-Nutzer.

TF-Scouts

Das interaktive Tourenportal für Motorradfahrer. [mehr]

TF-Globus

Alle TOURENFAHRER-Inhalte auf einen Blick. [mehr]

TF-News-App

Aktuelle Motorrad-News direkt auf's Smartphone. [mehr]

TF-Archiv

Alle TOURENFAHRER-Artikel seit 1982 als PDF für kleines Geld.
Für Abonnenten gratis.  [mehr]

GPS-Daten

EasyRoutes GPS-Touren

Komplett ausgearbeitete GPS-Touren zum Nachfahren.

GPS-Abo-Touren

Nur für Abonnenten: GPS-­Daten zu den Reportagen im TF.

GPS-Downloads

GPS-Daten für die schönsten ­Motorrad-Ziele in Europa