Sie sind hier: Motorrad+Technik / Modellneuheiten / Ducati Streetfighter 848
Ducati Streetfighter 848

Ducati Streetfighter 848

Ein schönes Stück Technik für Puristen hat Ducati mit dem neuen Streetfighter 848 auf die Räder gestellt. Die puristische Maschine soll jedoch auch im Alltagsbetrieb überzeugen. Von Andreas Reimar

Den technikverliebten, und ebenso motorraderfahrenen wie junggebliebenen Biker, der nicht unbedingt bereits Ducatisti ist, möchte Ducati nach Aussage des zuständigen Produktmanagers Paolo Quattrino mit der neuen Streetfighter 848 erreichen. Es gilt also, den echten Kenner mit hohen Ansprüchen für die Marke Ducati begeistern.

Um diesen verwöhnten Kunden abzuholen haben die Entwickler einen 848er Testastretta-Motor in ein Chassis, das vom gleichvolumigen Superbike abgeleitet ist, eingebaut. Hochwertige Fahrwerks-Komponenten und State-of-the-art-Bremsen sowie ein aggressives Design bei dennoch solider Alltagstauglichkeit sind weitere Komponenten des Konzepts.

Ducati Streetfighter 848

Die Technik der Ducati Streetfighter 848 in CAD-Darstellungen (Bilder zum Vergrößern anklicken).

Im Detail: der Doppelnocken-Motor schöpft seine Leistung von 132 PS aus zwei Zylindern mit einem Bohrung-Hub-Verhältnis von 94 x 61,2mm. Bis auf 10.000 Touren muss der mit 13,2:1 verdichtete Twin zur vollen Leistungsabgabe hochdrehen. Das maximale Drehmoment steht bei 9500 Umdrehungen in der Minute zur Verfügung. Je nach Beschaffenheit des Tracks kann sich der Fahrer mit der 8-stufigen Traktionskontrolle DTC dabei unterstützen lassen, die Power auf den Boden zu bringen.

Pate bei der Entwicklung des Gitterrohrrahmens stand das Superbike 848. Für den Streetfighter wurden die Werte jedoch etwas abgemildert. Der Lenkkopfwinkel beträgt 24,5°, der Nachlauf 103 mm und der Radstand 1475 mm. Daten die in Verbindung mit dem Trockengewicht von nur 169 Kilogramm auf ein leichtfüßiges und dennoch einfach zu beherrschenden Charakter hoffen lassen. Eine mächtige einseitige Kastenschwinge aus Aluminium führt das Hinterrad, das mit einem 180er Reifen besohlt ist.

Ducati Streetfighter 848

Wie von Ducati gewohnt, gibt es auch für die Streeftfighter 848 jede Menge edles Zubehör ab Werk (Bilder zum Vergrößern anklicken).

Das voll einstellbare Zentralfederbein stammt von Sachs. Die Grundabstimmung soll ebenso wie bei der Gabel jedoch nicht allzu straff ausgefallen sein. Marzocchi hat die voll einstellbare USD-Gabel mit 43er Innenrohren beigesteuert. Am Gabelfuß sitzen radial verschraubte Vierkolbensättel von Brembo, die zwei 320er Scheiben in die Zange nehmen. Die Sinterbeläge wurden mit dem Ziel eines gut fühlbaren Druckpunkts gewählt. Am Heck reicht der 848 ein leichter Zweikolbensattel mit 245er Scheibe.

Bei aller faszinierenden Technik geht es bei einem Streetfighter natürlich ganz stark um den Look. Den ersten Blickfang liefert die neue 848er mit ihren 10-speichigen Leichtmetallrädern in schwarzem Finish. Ebenfalls ein Hingucker: die Abgasanlage mit den zwei übereinander angeordneten Endschalldämpfern in gebürstetem Edelstahl.

Get the Flash Player to see this video.

Die 848 auf dem Racetrack – ein Film aus der Fahrerperspektive.

In Abhängigkeit von der Hauptfarbe erhält der Rahmen variiert die Beschichtung des Rahmens. Geheimnisvoll kommt die Variante »Dark Stealth« in schwarz/schwarz daher, der gelbe Fighter hat einen schwarzen Rahmen, entscheidet man sich für die Karosserie in der Hausfarbe rot, ist der Rahmen ebenfalls rot.

LEDs kommen für Blinker, Rücklicht und Tagfahrlicht zum Einsatz. Der in einem schnittigen Kunststoffgehäuse gekapselte Hauptscheinwerfer setzt auf konventionelle Technik. Der Alltagstauglichkeit kommt ein um 20 Millimeter nach oben gekröpfter Aluminiumlenker entgegen. Nimmt man an diesem Platz fällt der Blick auf ein spartanisches volldigitales Display. Mehr ist da nicht – es ist ja ein Fighter.

Neben der Standarausführung wird die Variante »S« angeboten werden. Jede Menge Carbon, höherwertige Federelemente und edler Schnickschnack werden für Exklusivität sorgen. Und auch für die Standarausführung ist jede Menge Zubehör verfügbar.

Wie sich die neue Ducati fährt, hat Thomas Karsten vom MOTORRADFAHRER ausprobiert. Seinen Fahrbericht lesen Sie in der aktuellen Ausgabe.

Ducati Streetfighter 848

Thomas Karsten hat die Streetfighter 848 bereits intensiv erprobt (BIlder zum Vergrößern anklicken).

Neben der Standarausführung wird die Variante »S« angeboten werden. Jede Menge Carbon, höherwertige Federelemente und edler Schnickschnack werden für Exklusivität sorgen. Und auch für die Standarausführung ist jede Menge Zubehör verfügbar.

Wie sich die neue Ducati fährt, hat Thomas Karsten vom MOTORRADFAHRER ausprobiert. Seinen Fahrbericht lesen Sie in der aktuellen Ausgabe.  HEFT bestellen


TOURENFAHRER für iPad

   
 

Mein Tourenfahrer

Noch keine Logindaten? Zur RegistrierungZur Registrierung

Tour-Datenbank

GPS-Daten und Infos zu den TF-Reisereportagen [mehr]

Der Markt

Im TF und im MF erscheint monatlich einer der größten privaten Kleinanzeigen- märkte der Branche. Kostenfrei!

TF-Filme

Packende Reisefilme als DVD oder Video on Demand. [mehr]

Motorrad-Hotels

TF-Partnerhäuser

Über 500 motorradfreund­liche ­Hotels auf einen Blick.

Web-App

Hotelsuche unterwegs für Smartphone-Nutzer.

TF-Scouts

Das interaktive Tourenportal für Motorradfahrer. [mehr]

TF-Globus

Alle TOURENFAHRER-Inhalte auf einen Blick. [mehr]

TF-News-App

Aktuelle Motorrad-News direkt auf's Smartphone. [mehr]

TF-Archiv

Alle TOURENFAHRER-Artikel seit 1982 als PDF für kleines Geld.
Für Abonnenten gratis.  [mehr]

GPS-Daten

EasyRoutes GPS-Touren

Komplett ausgearbeitete GPS-Touren zum Nachfahren.

GPS-Abo-Touren

Nur für Abonnenten: GPS-­Daten zu den Reportagen im TF.

GPS-Downloads

GPS-Daten für die schönsten ­Motorrad-Ziele in Europa