Alabasterküste

Frankreich: Alabasterküste – Ein Hoch auf die Küste

Die Alabasterküste im Nordwesten Frankreichs lockt mit den höchsten Kreidefelsen Europas, aussichtsreichen Küstenstraßen und sympathischen Fischerörtchen. Angelika & Michael Engelke (Text & Fotos) kamen einer einladenden Region auf die Spur.

Welch ein schöner Ausblick! Hinter unserem Rücken steigt die wärmende Morgensonne in einen hellblauen Himmel. Uns zu Füßen, gute 50 Meter tiefer, ziehen zwei, drei Fischerboote weiße, schnurgerade Linien durch das tiefblaue Wasser des Ärmelkanals. Rechts und links ragen entlang der Küste die mächtigen, alabasterfarbenen Kreidefelsen in die Höhe und trennen scharf das am Ufer weiß schäumende Meer vom Grün der Landschaft. Die imposanten Steilklippen sind es, die dieser Gegend zwischen Normandie und Picardie ihren Namen gaben: Côte d’Albâtre – Alabasterküste.

Den gesamten Artikel lesen Sie im TOURENFAHRER Ausgabe 8/2019.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren