Harz: Kurventanz im Hexenland – TOURENFAHRER 8/2021

Foto: Toni Sacher

Harz: Kurventanz im Hexenland

Einfach mal spontan losfahren und das Tour-Angebot eines Motorradhotels auskosten – das war die Idee für ein langes Wochenende im Harz. Toni Sacher (Text & Fotos) und Dagmar Kiemle (Fotos) suchten sich das »Hotel Stubenberg« in Gernrode bei Quedlinburg aus und ließen sich überraschen.

Zahlreiche altehrwürdige Promis waren schon zu Gast im ehemaligen Jagd- und Lustschloss Stubenberg. Carl Maria von Weber zum Beispiel oder Christian Andersen, und auch der weit gereiste Goethe hat hier nachweislich mindestens zweimal genächtigt. Romantiker Joseph von Eichendorff schwärmte von dem Haus: »Welchen Genuß uns die himmlische Aussicht bis Magdeburg, von der ­einen Seite in den düsteren schwarzen Harz, von der anderen Seite auf ein roman­tisches Dörfchen zu Füßen, verschafft, ist unbeschreiblich.« Damit hatte er zweifelsohne recht und bestimmt war er von dem wunderschönen Sonnenuntergang, den man von der Terrasse aus beobachten kann, genauso an­getan wie wir. Vermutlich ist auch ein Teil seiner Erzählung »Viel Lärmen um Nichts« hier entstanden, jedenfalls passt der Titel genau zu dem, was mir die Wirtsleute Henry und Chris­tine ­erzählen, die das Haus 2012 wieder eröffnet haben: »Lange Zeit war unser Projekt Motorradhotel...

Den gesamten Artikel lesen Sie im TOURENFAHRER Ausgabe 8/2021.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren