Spanien: Kastilien

Spanien: Kastilien

Fahren auf endlosem Asphaltband. Der Hauch der Vergangenheit umweht trutzige Burgen auf kahlen Hügeln. In karstigen Schluchten schlummern stille Flussauen und malerische Dörfer. Gebirgszüge umschließen die magische Szenerie Kastiliens, von der sich Dr. Ingrid Gloc-Hofmann (Text & Fotos) und Helmut Hofmann (Fotos) haben einfangen lassen.

Rot schimmert der Asphalt, nebenan ockerfarbene Erde, darin grüne Farbtupfer von Flusstälern, Hügelketten am Horizont, eine unendliche, Freiheit verheißende Weite und Einsamkeit, nur umgeben von der verschwommenen Silhouette der Berge: Kastilien!
Es ist Fahren wie auf einem anderen Stern, wir möchten gar nicht ankommen – nur auf den Horizont zufahren, der kaum näher zu kommen scheint. Über uns ein glasklarer blauer Himmel mit fröhlichen weißen Schäfchenwölkchen. Mutterseelenallein sind wir, gottverlassen wirkt das Land, bis plötzlich Geschwindigkeitsbegrenzungen eine menschliche Ansiedlung ankündigen. …

Den gesamten Artikel lesen Sie im TOURENFAHRER Ausgabe 06/2020.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren