Andrew Short gewinnt Rallye du Maroc

Andrew Short gewinnt Rallye du Maroc

Mit der letzten Etappe der Marokko Rallye am gestrigen Mittwoch ist auch die diesjährige Rallye-Weltmeisterschaft Geschichte. Den Sieg in Marokko holt sich Husqvarna-Pilot Andrew Short, den Serientitel hatte sich bereits beim Lauf in Chile Sam Sunderland (KTM) gesichert.

Fünf Etappen galt es bei der diesjährigen Austragung der Rallye du Maroc zu bewältigen. Der Großteil davon auf schnellen Pisten, aber auch Dünengebiete mussten durchquert werden.

Andrew Short von Husqvarna entschied das Rennen denkbar knapp für sich. Nur gut eineinhalb Minuten trennten ihn vor seinem zweitplatzierten Mannschaftskollegen Pablo Quintanilla, der wiederum nur eine gute Minute vor Joan Barreda (Honda) finishte.

Mit der Rallye du Maroc als viertem Lauf ist auch die diesjährige FIM Cross-Country Rallies Weltmeisterschaft zu Ende gegangen. Bereits vorzeitig hatte sich Sam Sunderland beim vorletzten Lauf in der Atacama Wüste mit einem uneinholbaren Punktepolster zum Champion der Serie gekrönt.

Immer wieder umbenannt und konzeptionell überarbeitet, reichen die Wurzeln der Rallye du Maroc bis ins Jahr 1982 zurück. Damals endete die Rallye Paris-Agadir als erster Langstreckenwettbewerb in dem nordafrikanischen Land. Im Jahr darauf wurde erstmals die Atlas Rallye ausgetragen; im Laufe der 1990er Jahre verlor sie an Popularität und wurde Ende des Jahrzehnts eingestellt.

Im Jahr 2000 erfolgte der Neustart als Rallye du Maroc unter der Regie der Rallye-Profis Cyril Neveu und Jean Christophe Pelletier. Nachdem sich die Rallye erfolgreich als fester Termin im Kalender der großen Teams etabliert hatte, wurde die eigens gegründete Promotionsagentur NPO an Emma und Stéphane Clair verkauft. Unter deren Ägide wurde die Rallye du Maroc Teil der FIM Cross-Country Rallies Weltmeisterschaft. 2017 übernahm David Castera die Rallye.

Endstand Rallye du Maroc 2019

Rang

Fahrer

Nation

Marke

Zeit

1

Short, Andrew

USA

Husqvarna

18:03:54

2

Quintanilla, Pablo

CHI

Husqvarna

+1'21

3

Barreda, Joan

SPA

Honda

+2'44

4

Price, Toby

AUS

KTM

+2'51

5

Brabec, Ricky

USA

Honda

+4'07

6

Benavides, Luciano

ARG

KTM

+7'17

7

Walkner, Matthias

AUT

KTM

+7'38

8

Evan Branch, Ross

BWA

KTM

+14'20

9

Caimi, Franco

ARG

Yamaha

+20'30

10

Benavides, Kevin

ARG

Honda

+21'16

Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren