Sie sind hier:

Romaniacs: KTM und Touratech starten mit Twins

Während bei den FIM-Rallyes die großen Hubräume seit Jahren nicht mehr zugelassen sind, erleben die Boliden bei kleineren Veranstaltungen eine Renaissance. Diesem Trend entsprechend schicken KTM und Touratech bei den diesjährigen Red Bull Romaniacs je einen Big Twin an den Start.

Eines der spannendsten Duelle bei den diesjährigen Red Bull Romaniacs dürfte sich in der so genannten Iron Class abspielen. Zwei Urgesteine der ultraharten Karpatenrallye haben sich nämlich in der Zweizylinder-tauglichen Kategorie eingeschrieben: Chris Birch und Gerhard Forster.

Beide Profis haben große Erfolge bei den Romaniacs vorzuweisen. Birch schaffte es fünfmal aufs Podium in der höchsten Wertungsklasse und gewann das Rennen 2010. Forster platzierte sich fünfmal unter den Top Ten. Zudem haben beide Fahrer Lorbeeren bei zahlreichen renommierten Hardenduro-Events gesammelt – und sie haben jede Menge Erfahrung mit Zweizylindern in extremem Gelände. Diese wollen sie nun beim diesjährigen Rennen ausspielen.

Der von KTM unterstützte Chris Birch wird mit einer 1190 Adventure ins Rennen gehen. Und als ob die vier Tage auf den verwinkelten Trails der Karpaten nicht genug wären, wird Birch mit seiner Adventure auf Achse vom KTM-Werk im oberösterreichischen Mattighofen aus anreisen.

Gerhard Forster, der bereits in der Vergangenheit zahlreiche Offroadrennen für das Team des Zubehörherstellers Touratech bestritten hat, wird mit einem von Touratech extra für die Romaniacs aufgebauten Rallye-Prototypen auf Basis der BMW R nineT starten. Touratech hat mit dem Einsatz eines Zweizylinders bereits bei der letztjährigen Hellas Rallye gute Erfahrungen gemacht. Dirk von Zitzewitz holte mit einer nur leicht modifizierten Honda Africa Twin den zweiten Rang im Gesamtklassement.

Red Bull Romaniacs 2017
Die 14. Ausgabe des als »Hard Enduro Rally« bezeichneten Rennens findet vom 25. bis 29. Juli statt. Ausgangspunkt ist die siebenbürgische Metropole Hermannstadt. Dort wird zunächst ein Prolog mit künstlichen Hindernissen ausgetragen. Es folgen vier Renntage im freien Gelände.
Die Navigation erfolgt mit GPS-Geräten, auf die der Veranstalter die Tracks aufspielt. Neben ihrem außergewöhnlichen Schwierigkeitsgrad sind die Romaniacs auch wegen der landschaftlichen Schönheit der Strecke berühmt.
Durch die Einteilung in vier Klassen stehen den Teilnehmern Streckenalternativen zur Verfügung, die ihrem Fahrkönnen entsprechen. Nochmals anspruchsvoller als in der höchsten Wertungsklasse der Vergangenheit ist das Terrain für die Fahrer in der Klasse »Gold« des neuen Klassements. Jeweils etwas abgeschwächt sind die Schwierigkeiten in den Klassen »Silver« und »Bronze«. Als Einzige für Zweizylinder fahrbar gilt die »Iron«-Klasse.

Opens external link in new window Weitere Informationen

Fotos © Chris Birch, Touratech


Das könnte Sie auch interessieren…

Frühjahrs-Check fürs Motorrad

Vor dem ersten Start sollte die Maschine gründlich überprüft und gewartet werden. Der Ratgeber erläutert die wichtigsten Arbeiten. Mit Checkliste.


Umweltplaketten in Frankreich

Ab sofort benötigen Motorräder in Frankreich ihrem Schadstoffausstoß entsprechende Plaketten. Ältere Modelle werden damit aus vielen Innenstädten verbannt.


Motorradzubehör-Kataloge 2017

Die Zubehör- und Ausrüstungsanbieter haben zum Saisonbeginn ihre Kataloge fertiggestellt. Die Druckwerke können jetzt angefordert werden.


EU kippt deutsche A2-Regelung

Die Europäische Kommission hat den deutschen Alleingang bei der Drosselung von Motorrädern auf A2-Führerschein-konforme 48 PS gestoppt.


Motorradneuheiten 2017

Auf den zwei großen Herbstmessen in Köln und Mailand haben die Hersteller ihre Modelle für 2017 präsentiert. Alle wichtigen Neuheiten im Überblick.

  INTERMOT-News  

   EICMA-News   

Aktuelle GPS-Touren der TF-Scouts

Freitag, 26. Mai 2017
Kleine Sauerlandrunde
Die Tour beginnt und endet am Rathaus im schönen oberbergischen Nümbrecht, einem...
Donnerstag, 20. April 2017
Slowakei 2016...
In die Slowakei? Mit dem Motorrad? Echt? So abwägig fand ich die Idee gar nicht...
Donnerstag, 20. April 2017
Slowakei 2016 – Teil 5 vom...
Tag 16 – Hotel Chateau Bela (0 km) Null Kilometer? YES! Faulenzen, Genießen...

Motorrad-Hotels und Pensionen

TOURENFAHRER Hotel Special 2017/18

479 ausgesuchte Hotels und Gasthöfe in Deutschland und ganz Europa in denen Motorradfahrer nicht selten schon zur Stammkundschaft gehören. Alle Häuser wurden von unserer Redaktion geprüft, in der Auswahl finden sich Gastgeber aller Kategorien, von der preisgünstigen Pension bis zum Luxushotel. Detaillierte Straßenkarten erleichtern das Auffinden der Häuser.  mehr


 

Mein Tourenfahrer

Noch keine Logindaten? Zur RegistrierungZur Registrierung

Tour-Datenbank

GPS-Daten und Infos zu den TF-Reisereportagen [mehr]

Der Markt

Im TF und im MF erscheint monatlich einer der größten privaten Kleinanzeigen- märkte der Branche. Kostenfrei!

TF-Filme

Packende Reisefilme als DVD oder Video on Demand. [mehr]

Motorrad-Hotels

TF-Partnerhäuser

479 motorradfreund­liche ­Hotels auf einen Blick.

Web-App

Hotelsuche unterwegs für Smartphone-Nutzer.

TF-Scouts

Das interaktive Tourenportal für Motorradfahrer. [mehr]

TF-Globus

Alle TOURENFAHRER-Inhalte auf einen Blick. [mehr]

TF-News-App

Aktuelle Motorrad-News direkt auf's Smartphone. [mehr]

TF-Archiv

Alle TOURENFAHRER-Artikel seit 1982 als PDF für kleines Geld.
Für Abonnenten gratis.  [mehr]

GPS-Daten

EasyRoutes GPS-Touren

Komplett ausgearbeitete GPS-Touren zum Nachfahren.

GPS-Abo-Touren

Nur für Abonnenten: GPS-­Daten zu den Reportagen im TF.

GPS-Downloads

GPS-Daten für die schönsten ­Motorrad-Ziele in Europa