Matchless Model X Reloaded

Auferstehung legendärer Marken

Mit Großserienstandard lassen sich Motorradfahrer nur noch bedingt begeistern. Vielmehr muss das Bike eine »Story« besitzen und ein Lebensgefühl ausdrücken. Dieses wachsende Bedürfnis wollen Investoren mit der Wiederbelebung historischer Marken wie Borile, Matchless oder SWM bedienen.

Mit gleich sechs Modellen meldet sich die vor allem für Erfolge im Geländesport der 50er bis 80er Jahre berühmte Marke »Speedy Working Motors«, kurz SWM, zurück. Das Team um Ampelio Machi, der in der Vergangenheit leitende Positionen bei Cagiva, Husqvarna und Aprilia innehatte, sowie Daxing Gong, dem Geschäftsführer der Shineray Group, zielt dabei auf eine kostenbewusste Kundschaft.

  SWM Gran Milano.
Die durchweg von Einzylindern angetriebenen Motorräder sind bereits sollen bereits ab etwa 5000 Euro zu haben sein. das Portfolio umfasst Offroad- und Straßenmodelle. Der Produktionsstart ist für das kommende Frühjahr geplant. Weitere Informationen

  Leichtgewicht dank Aluminium: Borile B300 C Einen ausgefalleneren Ansatz verfolgt die Zweiradschmiede Borile. Seit den Achtzigern als exklusiver Garagenschrauber zu einiger Berühmtheit gelangt, hat sich Firmengründer Umberto Borile nun finanzkräftige Verstärkung in Form der Familie Bassi für einen Ausbau der Produktion an die Seite geholt. Erstes Produkt der noch jungen Kooperation ist eine Neuinterpretation der B500. Angetrieben von einem luftgekühlten 300er Single setzt die als B300 CR bezeichnete Maschine ganz stark auf Aluminium. Rahmen und Schwinge sind ebenso aus dem Leichtmetall gefertigt wie der Tank. Der großzügige Einsatz des Werkstoffs zahlt sich zumindest im Gewicht aus. Nur rund 120 Kilogramm soll die als klassisches, unverkleidetes Motorrad konzipierte Maschine auf die Waage bringen. Weitere Informationen

Auf eine 115-jährige Geschichte kann die britische Marke Matchless zurückblicken. Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts größter Motorradhersteller Großbritanniens, kann Matchless auf sportliche Erfolge wie den Sieg bei der ersten Tourist Trophy ebenso verweisen wie auf eine Rolle als technologischer Schrittmacher über viele Jahrzehnte. Nach der Akquise anderer wichtiger Marken wie AJS, Sunbeam, Indian und Norton formte das Management von Matchless den Konzern AMC (Associated Motorcycles Company), der für einige Zeit den Weltmarkt dominierte. Auch nach dem Zweiten Weltkrieg zählte Matchless zu den großen Playern des Motorradmarktes, bis die Firma wie die anderen britischen Fabrikate in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts der Motorradkrise zum Opfer fiel.Mit dem außergewöhnlich gestylten Fahrzeug »Model X Reloaded« könnte die in den vergangen Jahren ausschließlich als Livestyle-Label geführte Marke nun auch wieder als Fahrzeughersteller eine Rolle spielen – allerdings steht hinter einer Realisierung der Model X Reloaded in einer Kleinserie noch ein großes Fragezeichen. Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr