Verbot von Motorradtouren wegen Corona

Eindämmung des Coronavirus

Bayern: Motorradtouren verboten, Pkw-Ausflüge erlaubt

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, haben die Behörden zahlreiche Maßnahmen verhängt. Unter anderem sind anlasslose Fahrten mit Kraftfahrzeugen zu unterlassen – dazu gehören auch Motorradtouren. Fahrten mit dem Auto in die Berge hingegen sollen toleriert werden.

Auf den ersten Blick ist der Lonesome Rider auf seinem Bike geradezu der Idealtyp in Zeiten des Social Distancing: Isoliert, an der frischen Luft und mit Spuckschutz ausgestattet. Im Gegensatz zu anderen europäischen Staaten wie Belgien oder Italien haben die deutschen Bundesländer Spitztouren mit dem Motorrad auch nicht explizit untersagt. Doch aus den Regelungen lässt sich indirekt ableiten, dass Motorradtouren derzeit nicht angesagt sind.

So heißt es beispielsweise in der Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 20. März 2020 unter Punkt 4: »Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt.« Es folgt eine Aufzählung dieser Gründe, zu denen der Weg zur Arbeit, Besorgungsgänge, wichtige Termine etc. zählen. Freizeitgestaltung mit dem Motorrad findet sich nicht in der Liste. Die Polizei ist angehalten, die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen zu überwachen, was unter anderem auch durch Verkehrskontrollen geschieht. Denn die Polizei macht klar: »Motorradfahren als reiner Zeitvertreib ist leider untersagt

Explizit erlaubt hingegen sind Spaziergänge. Das ist gut gemeint im Sinne der Volksgesundheit, doch viele Menschen, gerade Städter, setzen sich erstmal ins Auto, um an einen attraktiven Ort zum Frischluftschnappen zu gelangen. Das ist den Behörden bekannt, und man will dies auch nicht abstellen. So lehnte Ministerpräsident Markus Söder ein von Landtagspräsidentin Ilse Aigner unterstütztes Ersuchen des Tegernseer Bürgermeisters Johannes Hagn ab, der den Münchner Ausflüglern während der Corona-Krise den Zutritt – bzw. die Zufahrt – zum Tal verwehren wollte.

Bei allem Respekt für das entschlossene Handeln des bayerischen Ministerpräsidenten in der Krise – warum die Fahrt mit dem Auto in die Berge geduldet wird, eine Motorradtour hingegen nicht, entzieht sich jeder Logik.

Collage unter Verwendung eines Fotos von Heinz E. Studt

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren