BMW R 1250 RT mit Behördenausstattung für Polizei Berlin

R 1250 RT in Behördenausführung

Berliner Polizei erhält 35 neue Motorräder von BMW

35 Maschinen vom Typ BMW R 1250 RT mit Behördenausstattung hat die Berliner Polizeipräsidentin Barbara Slowik stellvertretend für die Motorradstaffel des Stadtstaates entgegengenommen.

Die Übergabe der Behördenfahrzeuge fand auf dem Gelände des Flughafens Tempelhof statt. »Wir sind stolz, die Berliner Polizei erneut mit Fahrzeugen aus unserem Werk in Spandau ausstatten zu dürfen«, sagte Werkleiter Helmut Schramm, der die Auslieferung persönlich vornahm.

Das Behördengeschäft ist für BMW Motorrad traditionell ein wichtiges Geschäftsfeld. Als einziger Anbieter weltweit baut BMW nicht nur die Motorräder, sondern entwickelt auch die Behördenkomponenten selbst und homologiert das Gesamtfahrzeug. Im Jahr 2019 zählten Behörden aus 31 Ländern zu den Kunden, insgesamt wurden mehr als 2400 Fahrzeuge ausgeliefert – 235 davon in Deutschland.

Die 35 Maschinen für die Berliner Polizei verfügen über zahlreiche Sondereinbauten. Zu diesen zählt die digitale Funktechnik, deren vollständiger Funktionsumfang genutzt werden kann, ohne die Hand vom Lenker zu nehmen. LED-Zusatzscheinwerfer und eine Beklebung mit Hochreflexstreifen sollen für eine gute Sichtbarkeit der Beamten im Straßenverkehr sorgen. Um Verkehrsteilnehmer direkt ansprechen zu können, sind die Außenlautsprecher auch während der Fahrt nutzbar. Die Lautstärke der Tonsignale passt sich automatisch der gefahrenen Geschwindigkeit an.

Weitere Informationen

Das Bild zeigt Barbara Slowik, Präsidentin der Polizei Berlin; Andreas Geisel, Senator für Inneres und Sport in Berlin; Helmut Schramm, Leiter BMW Group Werk Berlin (v.l.).

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren