BMW R nineT

BMW R nineT

Als Hommage an die eigene Historie hat BMW mit der R nineT ein exklusives Modell auf die Räder gestellt. Angetrieben vom luft-/ölgekühlten Boxer bildet des modular aufgebaute Fahrzeug eine ideale Basis für Individualisierungen.

Bereits zur Vorstellung der flüssigkeitsgekühlten Baureihe war zu vernehmen, dass BMW mit dem alten Boxer noch eine Menge vorhat. Die R NineT ist nun das erste Produkt im Rahmen dieses Spätwerks auf Basis des luftgekühlten Aggregats.

Ein eigens konstruierter stählerner Gitterrohrahmen nimmt den 110 PS starken 1200er Boxer auf. Das Vorderrad wird von einer Teleskopgabel in USD-Bauweise geführt. Antriebsstrang und Hinterradführung werden durch den aktuellen Paralever realisiert.

  BMW R nineT: Gitterrohrrahmen, Telegabel, Doppelrohrauspuff, edle Oberflächen. Puristisch, authentisch und traditionell sollen laut Aussage von BMW Schlüsselbegriffe bei der Konzeption der R nineT gewesen sein. Entsprechend findet sich so gut wie kein Kunststoff an der Maschine. Für einen klassischen Look sorgen edle Speichenräder sowie die links am Fahrzeug entlang geführte Abgasanlage mit zwei übereinander angeordneten Endschalldämpfern.

  BMW R nineT: trotz klassischer Optik mit Rundscheinwerfer und Analoginstrumenten ist ein ABS selbstverständlich serienmäßig.
Für die Oberflächen kamen – so sie nicht lackiert sind – hochwertige Finishing-Techniken wie Glasperlenstrahlung oder Bürsten zum Einsatz. Insgesamt möchte die R nineT einen »Manufaktur-Charakter« vermitteln. Der einfache, aufs wesentliche konzentrierte Aufbau und modulare Elemente sollen als Aufforderung für individuelle Umbauten verstanden werden. So können beispielsweise Aufnahmepunkte am Gehäuse des Hinterachsantriebs zur seitlichen Montage des Kennzeichens genutzt werden, und die Form der Schwinge erlaubt die Verwendung einer extrabreiten Hinterradfelge.

  BMW R nineT: Durch das demontierbare Soziusheck ist die Maschine extrem wandlungsfähig.
Auch die Elektrik wurde besonders Customizer-freundlich ausgelegt. Eine spezielle Konfiguration des Bordnetzes eröffnet technische Möglichkeiten, welche die Verwendung alternativer elektrischer Komponenten wie beispielsweise Scheinwerfer oder Blinkleuchten erleichtert.Und schon ab Werk gibt sich die Maschine erstaunlich wandlungsfähig. Der hintere Teil des Rahmenhecks kann abgenommen und durch einen Sitzbankhöcker ersetzt werden, so das die R nineT im Handumdrehen zum Café Racer mutiert.Unverzichtbar ist für BMW auch an der R nineT eine solide Bremsanlage mit radial montierten Vier-Kolben-Monoblock-Sättel und schwimmend gelagerten Bremsscheiben mit 320 Millimetern Durchmesser – natürlich serienmäßig mit ABS.Die BMW R nineT wird ab Frühjahr 2014 zum Preis von 14.500 Euro bei den Händlern stehen.

Anzeige

Weitere 2019er Modelle

Vom 3. bis 7. Oktober 2018 fand in Köln die Motorradmesse INTERMOT statt. Neue Motorräder, überarbeitete Modelle und Trends im Überblick. Alle → INTERMOT News

Anzeige

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren