BMW R nineT, Modell 2021

Neue Zylinderköpfe für mehr Druck

BMW überarbeitet R nineT

Im Zuge der Euro-5-Homologation hat BMW der erfolgreichen R nineT gleich ein paar weitere technische Updates spendiert. Kurven-ABS und zwei Fahrmodi sind jetzt serienmäßig.

Mit Einführung des flüssigkeitsgekühlten Boxers schien das Schicksal seines luft-/ölgekühlten Vorgängers besiegelt zu sein. Doch mit der R nineT hat BMW ein geniales Konzept entwickelt, dem beliebten Antrieb ein zweites Leben zu bescheren. In Zeiten der Rückbesinnung auf »echte« Werte traf die 2013 eingeführte R nineT den Nerv des Publikums. Bereits ab Werk sind mittlerweile mehrere Modellvarianten von der urbanen Enduro bis zum Sportler erhältlich. Mit ihrem modularen Aufbau bildet die R nineT aber auch eine häufig genutzte Basis für individuelle Umbauten.

BMW R nineT. Option 719 Aluminium.
18 Bilder
BMW R nineT. Option 719 Mineralweiß metallic/Aurum
BMW R nineT. Option 719 Nachtschwarz uni matt/Aluminium matt
BMW R nineT. Serienfarbe Blackstorm metallic/Aluminium gebürstet
BMW R nineT Pure. Option 719 Blackstorm metallic/Racingred uni
BMW R nineT Pure. Option 719 Cosmicblue metallic/Lightwhite uni
BMW R nineT Pure. Serienfarbe Mineralgrau metallic
BMW R nineT Pure. Tealblue metallic matt
BMW R nineT Urban G/S. Option 719 Blackstorm metallic/Racingred uni

 Die BMW R nineT, Modelljahrgang 2021

Für das Modelljahr 2021 stand auch für die R nineT die obligatorische Umrüstung auf die Abgasnorm Euro 5 an. Um die strengeren Werte einhalten zu können, kappten die BMW-Ingenieure ein PS in der Spitzenleistung. Die verbliebenen 109 Pferdestärken stehen dafür jetzt schon bei 7250 Umdrehungen an. Das maximale Drehmoment liefert der luft-/ölgekühlte Boxer auch in seiner jüngsten Konfiguration bei 6000 Touren. Dank einer Gemischverwirbelung in den neu gestalteten Zylinderköpfen soll nicht nur die Verbrennung effektiver verlaufen, auch die Durchzugswerte sollen im Vergleich zum Vorgänger spürbar besser ausfallen. Die mögliche Spitzengeschwindigkeit liegt nach wie vor jenseits der 200er-Marke.

Serienmäßig ist beim Modelljahrgang 2021 das ABS Pro mit an Bord, das in Verbindung mit der Dynamic Brake Control (DBC) auch in Schräglage zuverlässig regelt. Ebenfalls ohne Aufpreis sind die zwei Fahrmodi Rain und Road ins Motormanagement einprogrammiert.

Das Federbein der jüngsten R nineT verfügt über eine wegabhängige Dämpfung, um sanftes Ansprechen mit Durchschlagschutz zu kombinieren. Ein Handrad zur Verstellung der Federvorspannung am Federbein ist serienmäßig.

Neu ist auch die Ausstattung der Beleuchtungsanlage (Blinker, Rücklicht und Scheinwerfer) mit LED-Leuchtmitteln.

Um den »Heritage«-Look noch authentischer zu gestalten sind die Kontrollleuchten in den Rundinstrumenten nun »unsichtbare«, solange sie nicht aktiviert sind.

Eine neue Farbgebung rundet das Update der BMW R nineT fürs Modelljahr 2021 ab.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren