BMW Motorrad Vision Next 100

BMW Vision Next 100

Anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der Marke BMW haben Designer und Entwickler unter dem Motto »Vision Next 100« ihre Vorstellungen vom Motorrad der Zukunft skizziert.

»Ohne Helm und andere Schutzbekleidung spürt der Fahrer Fliehkräfte, Beschleunigung, Wind und Natur. Der Fahrer kann seine Umwelt mit allen Sinnen erleben und jeden Moment genießen«. So soll sich nach Vorstellung der Visionäre bei BMW das Motorradfahren in der Zukunft anfühlen.

Zu dieser Vision haben sie ein Fahrzeug skizziert, dass rein äußerlich typische Attribute eines motorisierten Zweirads aufnimmt, technisch bis auf die Einspurigkeit mit einem Motorrad, wie wir es heute kennen, aber nichts mehr gemein hat.

Optisch ist das Visionsmodell sehr minimalistisch gehalten (was allerdings dem aktuellen Zeitgeist entspricht), so auch die Front. Hier wartet die Maschine mit einem flächigen Reflektor auf, der nicht nur die Beleuchtungseinheit trägt, sondern auch als Windschild fungiert.Für die Ausritte in der Zukunft wünschen sich die Tüftler eine variable Bereifung, die ihre Profilgestalt dem jeweiligen Untergrund anpasst.

Intelligente Assistenzsysteme

Eine große Rolle werden in der Mobilität der Zukunft Assistenzsysteme und die Vernetzung des Fahrzeugs spielen. Beim Motorrad sollen die Systeme die Maschine in jeder Situation so ausbalancieren, dass ein Umfallen unmöglich ist – selbst im Stand.Allerdings sollen die Assistenzsysteme so gestaltet sein, dass sie die Fähigkeiten des Fahrers berücksichtigen, sie im besten Fall also ihre Eingriffe bei höherem Fahrkönnen minimieren.

Umfassende Vernetzung

Bei BMW spricht man von einem »Digitalen Begleiter«, der den Piloten je nach Bedarf unterstützt, sei es durch Eingriffe eines Assistenzsystems oder das Bereitstellen von Informationen. Man legt jedoch Wert darauf, dass die allgegenwärtige Elektronik dezent im Hintergrund bleibt und sich nur in dem Moment bemerkbar macht, in dem sie benötigt wird.Der wesentliche Teil des Informationsaustauschs zwischen Fahrer und Fahrzeug soll über den sogenannten Visor erfolgen, eine sichtfeldumschließende Datenbrille mit Windschutzfunktion. Auch die restliche Fahrerausstattung ist eng mit dem Fahrzeug vernetzt und regelt zahlreiche Funktionen auf Basis der gesammelten Daten. Die Motorradbekleidung der Zukunft soll lediglich Komfortfunktion besitzen, eine Schutzwirkung soll wegen der ausgeklügelten Assistenzsysteme nicht mehr erforderlich sein.

  BMW Motorrad Vision Next 100 im Detail.
So soll der Rahmen, der optisch an einen starre Dreieckskonstruktion erinnert, das Fahrzeug nicht nur tragen, sondern entscheidend zur Lenkung beitragen. Impulse des Fahrers sorgen für eine Verformung des Rahmens und damit für eine Lenkbewegung. Die variable Steifigkeit des sogenannten Flexframes sorgt für geringe Lenkkräfte bei niedrigen Geschwindigkeiten, bei hohem Tempo versteift sich die Konstruktion und stabilisiert das Fahrzeug.Bei der Beschreibung des Antriebs bleiben die Visionäre vage, lediglich »emissionsfrei« soll er sein.

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr