Stefan Bradl startet erneut für Lorenzo

Rekonvaleszenz verzögert sich

Bradl startet erneut für Lorenzo

HRC-Testfahrer Stafan Bradl wird auch bei den MotoGP-Läufen in Tschechien und Österreich den immer noch nicht einsatzfähigen Jorge Lorenzo ersetzen.

Die Rückenverletzung, die sich Jorge Lorenzo bei seinem Sturz in Assen zugezogen hatte, scheint doch langwieriger als angenommen. Die Ärzte hatten bei dem Spanier zwei angebrochene Rückenwirbel festgestellt.

Um kein Risiko einzugehen, verzichtet das Honda-Repsol-Team in Brünn (4. August) und Spielberg (11. August) auf den Einsatz des etatmäßigen Werksfahrers. An seiner Stelle wird HRC-Testpilot Stefan Bradl bei diesen Rennen an den Start gehen. Der Zahlinger hatte Lorenzo bereits auf dem Sachsenring vertreten und dort den zehnten Platz herausgefahren.

Lorenzos plant sein Comeback beim GP in Silverstone am 25. August.

Weitere Informationen

Foto: HRC

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren