Die neuen 125er von Brixton

Rayburn, Felsberg, Crossfire

Brixton bringt drei neue 125er

KSR baut das Modellangebot der Retro-Marke Brixton weiter aus. Ab Juli sind drei neue Maschinen mit 125 Kubikzentimetern Hubraum zu haben.

Mit drei neuen Modellen reagiert Brixton, die Eigenmarke der österreichischen KSR-Gruppe, auf den anhaltenden Boom bei den Leichtkrafträdern. Als Antrieb für alle drei Maschinen dient der bereits bei anderen Modellen bewährte luftgekühlte Einzylindermotor mit 11 PS Spitzenleistung.

Brixton Rayburn
3 Bilder
Brixton Felsberg 125 XC
Brixton Crossfire 125 XS

  Die neuen Achtelliter-Modelle von Brixton: Rayburn, Felsberg 125 XC und Crossfire 125 XS

Die Rayburn ist als klassischer Roadster konzipiert, mit gefedertem Einzelsitz, Gepäckträger und Ledertasche im Rahmendreieck.

Das Modell Felsberg 125 XC nimmt mit Twinshocks, schlankem Tank, Rundscheinwerfer und Faltenbälgen optische und konzeptionelle Anleihen bei den Enduros der späten 1970er und früher 1980er Jahre.

Die Crossfire 125 XS hingegen ist ein Minibike im Stil der Honda Monkey mit kleinen, fett bereiften Rädern. Sie übernimmt die X-förmige Prägung des Tanks vom Halblitermodell.

Die neuen 125er von Brixton

Modell

Preis (inkl. 16 % MwSt.)

Rayburn

2923 Euro

Felsberg 125 XC

2826 Euro

Crossfire 125 XS

1950 Euro

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren