Dakar 2020: Paulo Gonçalves tödlich verunglückt

Rallyeweltmeister von 2013

Dakar 2020: Paulo Gonçalves tödlich verunglückt

Der Start in die zweite Hälfte der Rally Dakar ist überschattet durch den tödlichen Unfall des Portugiesen Paulo Gonçalves. Die Rennleitung sagte aus Pietätsgründen die heutige Etappe für Motorräder und Quads ab.

Die Rally Dakar trauert um Paulo Gonçalves, einen der erfahrensten und beliebtesten Fahrer im Rallyebusiness. Gonçalves fuhr dieses Jahr seine 13. Dakar und startete für das indisch-bayerische Team Hero Motorsports. Der Zweitplatzierte der Dakar 2015 und Rallye-Weltmeister von 2013 stürzte auf der siebten Etappe bei Kilometer 276 in einer Sonderprüfung.

Sein ehemaliger Teamkollege Kevin Benavides (Honda) und KTM-Pilot Toby Price, die die Unfallstelle als Erste erreichten, versuchten noch Erste Hilfe zu leisten, doch für Paulo Gonçalves kam jede Hilfe zu spät.

Um den Fahrern Gelegenheit zu geben, ihre Gefühle zu verarbeiten und um den Verunglückten zu trauern, strich die Rennleitung die für heute angesetzte achte Etappe für Motorräder und Quads.

Nach sieben Etappen führt der Amerikaner Ricky Brabec vom Honda Werksteam die Motorradwertung mit einem Vorsprung von knapp 25 Minuten auf Pablo Quintanilla (Husqvarna) an. Auf Rang drei folgt mit gut zwei Minuten weiterem Rückstand Brabecs Teamkollege Jose Ignacio Cornejo. Bester KTM-Pilot ist Vorjahressieger Toby Price mit 28'44'' Rückstand auf den Führenden. Mit Matthias Walkner auf Rang sechs hat KTM einen weiteren Dakar-Champion unter den Top Ten.

Auf Position 9 befindet sich derzeit Franco Caimi von der Yamaha-Werksauswahl. Caimi muss nach dem sturzbedingten Ausscheiden von Adrien van Beveren die Fahnen des japanischen Herstellers hochhalten. Mit eineinviertel Stunden Rückstand auf die Spitze ist ein Gesamtsieg für die Blauen allerdings recht unwahrscheinlich.

Den Kampf um den Titel dürften daher wieder die drei favorisierten Teams von Honda, Husqvarna und KTM unter sich ausmachen.

Rally Dakar 2020 – Zwischenstand nach sieben Etappen

Rang

Fahrer

Marke

Zeit

1.

Ricky Brabec

Honda

28:25:01

2.

Pablo Quintanilla

Husqvarna

+00:24:48

3.

Jose Ignacio Cornejo

Honda

+00:27:01

4.

Toby Price

KTM

+00:28:44

5.

Joan Barreda

Honda

+00:29:29

6.

Matthias Walkner

KTM

+00:33:04

7.

Luciano Benavides

KTM

+00:38:58

8.

Skyler Howes

Husqvarna

+01:15:02

9.

Franco Caimi

Yamaha

+01:15:31

10.

Stefa Svitko

KTM

+01:19:41

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren