Ducati 899 Panigale

Ducati 899 Panigale

Ducati erweitert die Palette der exklusiven Superbikes und stellt der 1199 mit der brandneuen 899 Panigale ein etwas einfacher ausgestattetes »Einsteiger«-Modell an die Seite.

Wohl auffälligstes Unterscheidungsmerkmal der neuen 899 Panigale zur großen Schwester ist der Verzicht auf die Einarmschwinge. das Hinterrad der 899er wird konventionell von einer Zweiarmschwinge aus Leichtmetall geführt.

Der aufmerksame Beobachter wird noch einen geringfügig schmaleren Hinterreifen feststellen, minimal kleinere Bremsscheiben an der Front und eine nicht ganz so aufwendige Cockpitgestaltung.

Schon nicht mehr durch bloßes Hinsehen zu erkennen ist der Werkstoff des Tanks: Stahl statt Alu bei der 1199.

In der Geometrie des Chassis sind die Werte des Lenkkopfwinkels und des Nachlaufs minimal in Richtung Handlichkeit verändert.

  Die neue Ducati 899 Panigale. Im Grundkonzept erweist sich die 899er jedoch als echte Panigale mit Monocoque-Rahmen aus Aluminium, Superquadro-Motor mit aufwendiger Steuerung und hochwertigen, voll einstellbaren Federelemente.Der flüssigkeitsgekühlte, desmodromisch gesteuerte Motor kommt in der kleineren Ausführung mit einer statt zwei Einspritzdüsen pro Zylinder aus. Der Hubraum von 898 ergibt aus einem Bohrung-Hub-Verhältnis von 100 x 57,2 Millimetern. Gasbefehle erhält das Triebwerk per elektronischem Gasgriff. Der elektronische Schaltautomat »Quick Shift« ermöglicht Sportfahrern den Gangwechsel bei geöffnetem Gasgriff ohne Kupplungseinsatz.Drei Riding Modi erlauben die Anpassung von Motorleistung, Traktionskontrolle und ABS an die Fahrsituation. Von aggressiver Gasannahme bei vollen 148 PS und nur am Vorderrad aktiviertem ABS über eine etwas sanftere Reaktion bei voller ABS-Wirksamkeit bis zu auf 100 PS reduzierter Leistung und maximaler Traktionskontrolle im »Wet«-Modus reichen die Möglichkeiten.Etwas weniger aufwendig in der Konstruktion zeigt sich die Gabel der 899, auch die Innenrohre fallen mit 43 Millimetern Durchmesser sieben Millimeter dünner aus als bei der »Großen«. Einstellmöglichkeiten für alle Parameter sind nichtsdestotrotz vorhanden. Dies gilt auch für das Zentralfederbein im Heck. Gebremst wird mit vorne mit zwei halbschwimmend gelagerten Scheiben mit 320 Millimetern Durchmesser. Die Monobloc M4.32-Bremssättel von Brembo sind radial montiert. Das abschaltbare ABS ist serienmäßig mit an Bord.Ab 15.490 Euro ist die Ducati 899 Panigale in den Farben weiß oder rot zu haben. Weitere Informationen

Anzeige

+++ INTERMOT 2018 + News + Modelle + Trends +++

Vom 3. bis 10. Oktober 2018 findet in Köln die Motorradmesse INTERMOT statt. Neue Motorräder, überarbeitete Modelle und Trends im Überblick. Alle → INTERMOT News

Anzeige

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren