Bikers welcome

Ein Heim für Motorräder

In der mittlerweile bundesweit vertretenen Motorworld haben Autos das Sagen. Nicht mehr so in der Kölner Dependance, hier finden inzwischen auch Motorradfahrer ein Zuhause.

Die Motorworld gibt es mittlerweile an sieben verschiedenen Standorten in Deutschland. Sie hat sich als Handelsplatz und Präsentationsort für automobile Klassiker und Nobelgefährte etabliert. Motorräder wurden bislang allerdings eher stiefmütterlich behandelt. Das hat sich zumindest in der Motorworld Köln, die sich am ehemaligen Flughafen Butzweilerhof einquartiert hat, geändert. Dort hat der Harley-Fahrer und Gastronom Andrè Fahnenstich zusammen mit seinen Geschäftspartnern Hubert Sterzinger und Mirco Cavallo die »Moto Foodgarage« eröffnet, ein Lokal, das ganz im Zeichen des Motorrads steht. Hier findet man beispielsweise zu Lampen umfunktionierte Helme, einen Rotax-V2-Motor als Tischgestell, zum Servierwagen umfunktionierte Werkzeugwagen und als Deko alte Reifen, Ölfässer, Endschalldämpfer, Scheinwerfer, Microfiche-Lesegeräte, Motoren und eine Honda CB 50 J. Natürlich gibt es auch echte Motorräder dort, die ausgestellten Kawasakis und Triumphs kommen vom Motorradhaus Löhmer. Die Küche ist einfach italienisch ausgerichtet, Pizza, Pasta, basta. Am 29. September wird der Butzweilerhof Ausgangspunkt des Kölner Distinguished Gentleman’s Ride sein.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren