Das elektrisch angetriebene Trial-Motorrad Yamaha TY-E mit Carbonrahmen

Unter 70 Kilogramm

Elektrisches Trial-Motorrad von Yamaha

Yamaha hat eine elektrisch angetriebene Trial-Maschine mit Carbonrahmen vorgestellt. Das äußerst leichtgewichtige Fahrzeug soll beim FIM Trial-E Cup eingesetzt werden.

Nirgendwo sonst können Fahrzeughersteller so intensiv Erfahrungen sammeln wie im Motorsport. Dies ist sicher auch ein Grund, dass Yamaha ein elektrisch angetriebenes Trial-Motorrad entwickelt hat, um Möglichkeiten der Elektromobilität auszuloten. Der japanische Hersteller kann in der artistischen Motorsportdisziplin nicht nur den elektrischen Antrieb erproben, sondern auch ein völlig neuartiges Leichtbau-Chassis.

Tragendes Gerüst der mit der Buchstabenkombination TY-E bezeichneten Maschine ist ein Monocoque-Chassis aus einem Kohlefaserverbund. Dieses soll laut Yamaha einen wichtigen Beitrag zum geringen Fahrzeuggewicht von weniger als 70 Kilogramm leisten. Herkömmliche Trialmaschinen mit Viertaktmotor wiegen leer rund fünf Kilogramm mehr, hinzu kommt das Gewicht des Kraftstoffs.

Das elektrisch angetriebene Trial-Motorrad Yamaha TY-E mit Carbonrahmen
1 Bilder

  Das elektrisch angetriebene Trial-Motorrad Yamaha TY-E mit Carbonrahmen.

Als weiteres zentrales Merkmal der TY-E nennt Yamaha den mit einer ausgeklügelten Steuerung versehenen Synchronmotor. Dieser soll sehr fein ansprechen und ein hohes Drehmoment mit großer Drehfreude verbinden. Die elektrische Energie wird in einem Lithium-Ionen-Akku gespeichert. Angaben zu dessen Kapazität und der zu erwartenden Betriebsdauer liegen derzeit nicht vor.

Im Gegensatz zu den meisten herkömmlichen Elektromotorrädern verfügt die TY-E über eine manuelle Kupplung. Diese ist für den dosierten Leistungseinsatz im Trialsport unverzichtbar.

Yamaha will die TY-E im FIM Trial-E Cup einsetzen. Zu diesem 2017 erstmals ausgetragenen Wettbewerb für elektrische Trial-Motorräder finden heuer zwei Läufe statt. Am 14./15. Juli in Auron (F) und in Comblain au Pont (B) am 20./21. Juli. Für Yamaha startet der mehrmalige japanische Trialmeister Kenichi Kuroyama.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren