Essen Motor Show 2013

US-Bikes und Umbauten

Essen Motor Show 2013

Auf der Essen Motor Show vom 30.11. – 8.12. wird es neben Autos und Tuningparts jede Menge außergewöhnliche Motorräder zu sehen geben. Die diesjährigen Schwerpunkte liegen auf US-Bikes und sportlichen Umbauten.

Zu den Highlights bei den US-Bikes zählen sicher die Kreationen von Rafik Kaissi. Markenzeichen des preisgekrönten Customizers sind seine in jeder Hinsicht ungewöhnlichen Styles. Ein Beispiel: der riesige Hinterreifen der RK Chain, mit den Dimensionen 360/30-18. Das Bike wird von einem Buell-XB-12R-Zweizylinder-Viertakt-Motor mit 1,2 Liter Hubraum und einer Leistung von circa 100 PS angetrieben.

Nicht minder extravagant sind die vom Österreicher Georg Ehrschwendner veredelten Bikes wie etwa das goldglänzende »Pharaonen-Motorrad« auf Basis einer Hayabusa oder die »Mad Max«, deren GFK-Hülle in ihrer Struktur einem angespülten Schiffswrack gleicht.

  Michael Kaupat mit seiner für Drag-Races umgebauten GSX 1300 RRDie Speedfraktion wird sich vielleicht eher für die Suzuki GSX 1300 RR von Michael Kaupat, Fahrer des Dragraceteams Nightrider begeistern. Die 1544-ccm-Maschine bringt 500 PS auf die Piste und kommt bei internationalen Beschleunigungsrennen zum Einsatz. Außerdem dabei: eine Suzuki GSX 1135 SFI Classic Racer des Profi-Tuners Peter Scheepers. Das 135 PS starke Modell ist komplett und individuell für Sprint- und Beschleunigungsrennen modifiziert, Weitere Maschinen der Speed Bike Show stammen von Herstellern wie BMW, Honda, und Peugeot. Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren