Fogarty gewinnt Essenza-Sprint mit Kompressor-Thruxton

Mit Kompressor Thruxton

Fogarty gewinnt Essenza-Sprint

Beim »Essenza«-Sprint im Rahmen des Glemseck 101 traten radikale Umbauten von Motorradherstellern und Customschmieden zum 1/8-Meilen-Rennen gegeneinander an. Den Sieg holte sich Carl Fogarty auf Triumph.

Carl »Foggy« Fogarty, mehrmaliger Superbike Weltmeister, startete auf einer im Werk getunten Thruxton R. Mit Kompressoraufladung leistete der 1200er Twin rund 140 PS. Mit einer von der Daytona 675 entliehenen Verkleidung wurde aus der Maschine eine interessante Synthese aus Superbike und Café Racer.

  Foggys Kompressor Thruxton, Francesca Gasperi mit ihrer Underdog und Sepp Leitl in Action (v.l.).Auf Rang zwei katapultierte sich die italienische Rennfahrerin Francesca Gasperi. Sie startete auf einer stark modifizierten Kawasaki Vulkan S mit dem Beinamen »Underdog«. Ein sattes Leistungsplus von fast 30 PS zauberte der Tuner Dieter Briese von Motorrad Höly in Schriesheim aus dem 650er Twin, so dass der schnellen Italienerin 90 PS zur Verfügung standen.Den dritten Podestplatz sicherte sich »Lightning Sepp« Leitl auf einer von Radical Guzzi aufgebauten MGR 1200.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren