Aktuelle Marktzahlen

Frühjahrshoch

Das Interesse an neuen Motorrädern hält an. Von Januar bis April 2019 wurden über 5200 oder 11,61 Prozent mehr Neumaschinen zugelassen als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Die Nachfrage nach neuen motorisierten Zweirädern bleibt unverändert hoch. Von Januar bis April 2019 stieg die Zahl der Neuzulassungen um 11,61 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Und fällt der Zuwachs bei Motorrädern noch relativ moderat aus. Deutlich kräftiger wuchsen Kraftroller (plus 34,35 Prozent), 125er-Motorräder (plus 19,53 Prozent) und 125er-Roller (plus 18,75 Prozent) zu. Alle Fahrzeuggruppen zusammengenommen wuchs der Markt um 14,64 Prozent. Auf den ersten fünf Plätzen der erfolgreichsten Hersteller bleibt alles unverändert: BMW führt mit 20,05 Prozent vor Honda (10,25 Prozent) und KTM mit 10,04 Prozent. Dahinter folgen Kawasaki (9,75 Prozent) und Yamaha (9,45 Prozent). Deutlich zulegen konnte Piaggio mit einem Plus von 21,77 Prozent. Meist zugelassenes Motorrad bleibt die BMW R 1250 GS mit 5113 Einheiten, gefolgt von Yamaha MT-07 (1284) und Kawasaki Z900 (1273). Rechnet man Roller hinzu, liegt die Vespa GTS 300 Super mit 2249 stück auf Rang 2.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren