Garmin Zumo 590LM

Garmin Zumo 590LM

Garmin hat mit dem Zumo 590LM das neue Flaggschiff der Motorrad-Navigationsgeräte angekündigt. Großer Bildschirm, motorradspezifische Routenberechnung und verbesserte Konnektivität sollen maximalen Nutzwert bieten.

Wie es sich für ein Motorrad-Navigationsgerät gehört, verfügt der neue Zumo 590LM über eine robuste Hardware. Das wasserdichte Gehäuse ist unempfindlich gegenüber UV-Strahlung und Treibstoff-Spritzern. Das transflektive Display lässt sich auch bei Sonnenlicht gut ablesen und mit Handschuhen zuverlässig bedienen. Je nach Bedarf kann die Anzeige im Hoch- oder Querformat genutzt werden.

Die Stromversorgung erfolgt wahlweise über das Bordnetz oder aus einem wiederaufladbaren Wechselakku.

  Der Touchscreen ist für die Bedienung mit Handschuhen geeignet (l.). Per Bluetooth können zahlreiche Live-Informationen vom Smartphone bezogen werden.Motorradfahrer freuen sich bei der Routenberechnung über die bereits vom Gerät Zumo 390 LM bekannte Funktion »kurvenreiche Strecke«, die besonders gewundene Straßen zwischen den gewählten Punkten zu einer Route verbindet.Bei der Planung von Rundtouren kann das Gerät durch die Berücksichtigung der verfügbaren Zeit, der gewünschten Entfernung und die Einbeziehung von Attraktionen entlang der Route behilflich sein.Um gefährliche Situationen durch Missverständnisse auszuschließen, lotsen die »Garmin Real Directions« den Fahrer zu markanten Streckenpunkten wie Tankstellen, Ampeln oder Straßenschildern. Durch den aktiven Fahrspurassistenten erfahren Biker zudem frühzeitig, auf welcher Spur sie sich einordnen müssen. An unübersichtlichen Kreuzungen oder beim Wechsel von Autobahnen kommt die fotorealistische Kreuzungsansicht zum Einsatz, die die Abbiegehinweise in ein wirklichkeitsnahes Bild der aktuellen Situation auf dem Bildschirm integriert.

  In kniffeligen Situationen helfen Fahrspurassistent und fotorealistische Darstellung. Bluetooth erlaubt Freisprechen und Naviansage über ein Headset (o.v.l.). Gekoppelte MP3-Player können über das Touchscreen gesteuert werden. Per Smartphone kommen Live-Dienste aufs Navi (u.v.l.)
Die Bluetooth-Konnektivität gehört mittlerweile zum Standard bei hochwertigen GPS-Geräten. So auch beim Zumo 590LM. Das Navi kann – die entsprechende Peripherie vorausgesetzt – als Kommunikationszentrale für Telefonie, Gegensprechen, Navigation, Unterhaltung und vieles mehr dienen. Die Ausgabe kann parallel zur Bildschirmdarstellung über ein drahtloses Headset im Helm erfolgen.Mithilfe der kostenfreien App »Garmin Smartphone Link« lassen sich Livedienste wie Wetter- oder Verkehrsinformationen vom Smartphone in das Navigationssystem holen und in Echtzeit auf dem Fünf-Zoll Display darstellen. In Deutschland sind diese Dienste kostenlos verfügbar.Mit zahlreichen weiteren Funktionen soll sich der Zumo 590LM im Tourenalltag nützlich machen. So kann ein eingebautes Service-Verlaufsprotokoll helfen, wichtige Wartungsintervalle wie Inspektionen und Ölwechsel im Auge zu behalten. Die Kontrolle des Reifendrucks mittels optionaler Sensoren und die Fernbedienung der Garmin VIRB Elite Actioncam sind mit dem Gerät ebenfalls möglich. Der Garmin Zumo 590LM ist voraussichtlich ab Ende April 2014 für 649 Euro im Handel verfügbar. Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr