Honda Gold Wing GL 1800  | Modell 2018

Gold Wing kräftig überarbeitet

Sowohl der Motor als auch das Chassis und die Peripherie von Hondas Großtourer Gold Wing wurden für den Modelljahrgang 2018 tiefgreifend überarbeitet. Versprochen werden weniger Gewicht, verbesserter Komfort und viele neue Features.

Je nach Ausführung wird die 2018er Gold Wing bis zu 48 Kilogramm weniger wiegen als das Vorgängermodell. Einen großen Anteil an dieser enormen Gewichtsersparnis hat der komplett neue Brückenrahmen aus Aluminium. Doch das Rückgrat der Gold Wing sollte nicht nur leichter werden. Wichtig war den Entwicklern auch eine nach vorn verlagerte Position des Motors, um das Handling zu verbessern.

Das Hinterrad wird wie gehabt vom so genannten Pro Arm geführt, einer einarmigen Leichtmetallschwinge mit Abstützung über das progressiv wirkende Hebelsystem Pro Link gegen ein Zentralfederbein. Die Federvorspannung des Monoshocks kann elektrisch angepasst werden. Die Doppel-Querlenker-Vorderradaufhängung soll besonders verwindungssteif ausgelegt sein, vor allem aber durch die Entkoppelung von Lenkung und Federung ein überzeugendes Handling bieten. Das Verhalten von Vorder- und Hinterraddämpfung wird automatisch in Abhängigkeit von gewähltem Riding-Mode adaptiert.

  Gold Wing 2018: Komplett neuer Rahmen, tiefgreifend überarbeiteter Motor, umfangreiche Konnektivität.
Insgesamt vier Fahrmodi bietet der umfangreich modifizierte Sechszylinder-Boxermotor auf. Neben der Fahrwerksabstimmung werden durch die Wahl des Riding-Modes auch die Wirkungsweise der HSTC-Traktionskontrolle und das Verbundbremssystem beeinflusst. Gas gegeben wird per Throttle by Wire, auch ein Tempomat ist verfügbar. Bei nahezu identischem Output ist der überarbeitete Motor sechs Kilogramm leichter als sein Vorgänger. Die Spitzenleistung wird mit 126 PS bei 5500 Umdrehungen, das maximale Drehmoment mit 170 Newtonmetern bei 4500 Touren angegeben.Wie es sich für einen Luxustourer gehört, hat sich Honda intensiv um den Komfort an Bord gekümmert. Während die Verkleidung bislang darauf ausgelegt war, einen völlig strömungsfreien Raum um den Fahrer zu erzeugen, soll künftig eine leichte Brise für ein authentischeres Fahrerlebnis sorgen. Die Windschutzscheibe lässt sich elektrisch verstellen.

  Standardausführung Honda Gold Wing GL 1800 (Reihe o.) und Reisevariante »Tour«.
Zu einer vereinfachten Nutzung sollen Features wie der schlüsselloses Zugang, Apple CarPlay und Bluetooth-Konnektivität beitragen.Die Gold Wing des Jahrgangs 2018 soll als Basismodell GL 1800 sowie als »Tour«-Edition mit Topbox-Aufbau angeboten werden. Die »Tour«-Edition wird zudem mit DCT-Doppelkupplungsgetriebe und Airbag erhältlich sein. Das DCT bietet sieben Gangstufen während das herkömmliche Getriebe sechs Gänge aufweist. Beide Ausführungen besitzen einen Rückwärtsgang. Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr