Honda NC 750 X, Modell 2021

Mehr Leistung aber höheres Drehzahlniveau

Gründliches Update für Honda NC 750 X

Honda hat das Mittelklasse-Crossover-Bike NC 750 X einer gründlichen Revision unterzogen. Technisch und optisch gibt es eine Menge Neuigkeiten.

Mit der NC 750 X hat Honda auf Basis der 750er Mittelklasseplattform einen beliebten Dauerbrenner geschaffen. Seit ihrer Markteinführung im Jahr 2012 wurde die Crossover-Maschine immer wieder dezent weiterentwickelt. So wuchs im Jahr 2014 der Hubraum um 75 Zähler auf 745 Kubikzentimeter an. 2016 bekam die NC750X ihr Adventure-Styling, neue Instrumente, Upgrades für das DCT und eine LED-Beleuchtung. Im Jahr 2018 kamen die zweistufige Honda Selectable Torque Control (HSTC) und eine 48-PS-Variante hinzu.

Honda NC 750 X, Modell 2021
9 Bilder
Honda NC 750 X, Modell 2021
Honda NC 750 X, Modell 2021
Honda NC 750 X, Modell 2021

 Die Honda NC750X, Modell 2021

Für das Modelljahr 2021 stand nun die nächste größere Überarbeitung ins Haus. Die Umstellung auf die Abgasnorm Euro 5 nahmen die Honda-Ingenieure zum Anlass, den Reihenzweizylinder gründlich upzudaten. Die Spitzenleistung wuchs um 2,8 PS auf nunmehr 59 Pferdestärken. Allerdings muss der Twin hierzu um 600 Touren höher drehen als sein Vorgänger. Parallel wurden kürzere Getriebeübersetzungen über den ersten, zweiten und dritten Gang (auch für DCT) eingeführt.

Das per Throttle By Wire (TBW) angesteuerte Motormanagement stellt drei vorkonfigurierte Fahrmodi sowie eine frei programmierbare Variante zur Verfügung. Verfeinert wurde die Charakteristik der Traktionskontrolle, die nun in drei Stufen eingestellt werden kann.

Neu beim 2021er Modell ist die Anti-Hopping-Kupplung, die dafür sorgt, dass das Hinterrad beim schnellen Herunterschalten des Sechsganggetriebes nicht blockiert. Honda nennt eine um 20 Prozent geringere Hebelkraft als beim Vorgängermodell.

Eine deutliche Gewichtsersparnis von sechs Kilogramm konnte Honda durch den neu konstruierten Stahlrohrrahmen erzielen. Zudem ermöglich das neue Rückgrat eine um 30 Millimeter reduzierte Sitzhöhe. Allerdings geht diese Absenkung auch auf Kosten des Federwegs der Gabel, der nun noch 120 Millimeter beträgt. Und last but not least konnte der NC-typische Stauraum auf 23 Liter erweitert werden, so dass nun ein Integralhelm sicher deponiert werden kann.

Optisch unterscheidet sich die aktuelle Honda NC 750 X deutlich vom Vorjahresmodell. Die Verkleidung wurde komplett neu gezeichnet und soll nun aggressiver wirken. Die Wirkung der Windschutzscheibe soll deutlich verbessert worden sein. Die komplette Beleuchtungsanlage inklusive Hauptscheinwerfer arbeitet mit LED-Leuchtmitteln.

Die 2021er NC 750 X wird in vier Farben erhältlich sein. Neu ist die Ausführung in Grand Prix Red. Im Programm bleiben Matt Ballistic Black Metallic, Pearl Glare White, Glint Wave Blue Metallic. Der Kunde hat weiterhin die Wahl zwischen einem herkömmlichen Sechsganggetriebe und dem Doppelkupplungsgetriebe DCT. Auch die 48-PS-Variante bleibt im Angebot. Auslieferungstermin und Preise werden noch bekanntgegeben.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren