BMW Motorrad International GS Trophy 2016

GS Trophy im Goldenen Dreieck

Vom 28. Februar bis 5. März werden die Teilnehmer der BMW Motorrad International GS Trophy im Norden Thailands in abwechslungsreichen Prüfungen um Punkte kämpfen. BMW hat nun einige Details zu den Strecken bekanntgegeben.

Nur noch knapp zwei Wochen sind es, bis der Startschuss zur 5. Austragung der BMW Motorrad International GS Trophy fällt. Mit 57 Motorradfahrern aus 25 Nationen fällt die diesjährige Trophy nochmals größer aus als die vorangegangenen Veranstaltungen. Austragungsort ist das legendäre »Goldene Dreieck« die Grenzregion zu Laos und Burma im Norden Thailands.

Die Fahrer starten in 19 Dreierteams, jedem Team ist ein Journalist zugeordnet, der für die Berichterstattung in der jeweiligen Heimatregion der Teilnehmer zuständig ist.

Während die früheren Ausgaben von langen Schotterpisten durch Wildnis und Gebirge geprägt waren, finden die Teilnehmer bei der ersten in Asien ausgetragenen GS Trophy völlig andere Geländebeschaffenheiten vor. Vor allem schmale Wege, die nach einer präzisen Fahrtechnik verlangen, sollen befahren werden. »Die Wege, auf denen wir in Thailand unterwegs sind, werden trocken und wahrscheinlich sehr staubig sein, und noch dazu viel schmaler als die in Kanada und Südamerika. Es wird mehr einspurige, auf- und absteigende Enduropfade geben. Die Geschwindigkeiten werden definitiv geringer und die Strecken anspruchsvoller, aber sehr schön sein«, so Tomm Wolf, der Cheforganisator der Veranstaltung.

Eine Woche lang werden die Teams auf den Trails unterwegs sein und zwischendurch in Sonderprüfungen und Teamwork-Challenges gegeneinander antreten. Neben Fahrkönnen sind Navigationsgeschick, Naturkenntnisse sowie Teamfähigkeit gefragt.

»Die Fahrer sind ganz normale Fans, die sich bei regionalen Ausscheidungsrunden ihre Teilnahme an diesem vielseitigen und spannenden Erlebnis gesichert haben«, erläutert Mathias Horn von BMW Motorrad. »Wir freuen uns ganz besonders, bei dieser Ausgabe auch ein Frauenteam dabei zu haben«.

Die Piloten fahren eine Flotte identischer, speziell vorbereiteter BMW R 1200 GS, Modelljahr 2016. Alle sind mit Motorschutz, Motorschutzbügeln, Ventildeckelschutz, Scheinwerferschutz, breiteren Enduro-Fußrasten, einstellbarem Fußbremshebel und einer Sicherheitsschraube für den Öleinfüllstutzen ausgestattet. Die Geländebereifung Metzeler Karoo 2 rundet das Modifikationspaket ab.

Opens external link in new window Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren