Louis Azubi-Projekt Custombike

Hands on bei Louis

In einem Business, das derart von Faszination getrieben ist, wie die Motorradbranche, sollte jeder, der dort arbeitet, eine Mindestaffinität zum Thema haben. Das sieht man auch bei Louis so, und ließ die kaufmännischen Azubis ein Motorrad aufbauen.

Dass eine Lehre beim Motorradzubehörgiganten Louis nichts mit Leere zu tun hat, haben sechs kaufmännische Azubis live erfahren. Das Sextett musste Tastatur gegen Schraubenschlüssel tauschen und stand vor der Aufgabe, ein Custombike zu bauen. Der Arbeitgeber stellte ihnen eine alte Suzuki GZ 125 als Basis zur Verfügung, das Budget betrug 2017 Euro.

Ganz klar, dass für die Arbeiten vornehmlich Werkzeug- und Zubehör aus dem eigenen Lieferprogramm zum Einsatz kam. Das Vorderradschutzblech wurde radikal gekappt, am Heck kam ein komplett neuer Fender zum Einsatz, ein neuer Scheinwerfer sorgt in Verbindung mit einer Lenker-Griff-Spiegel-Kombination für ein neues Gesicht, und die serienmäßige Bank wich einem Einzelsitz: Fertig ist der Bobber.

Im Jahr 2018 darf sich wieder ein Team aus Louis-Azubis an einem Umbau-Projekt versuchen.

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren