Harley-Davidson LiveWire CES 2019

Harley setzt auf Elektromobilität

Im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas hat Harley-Davidson Details des bald verfügbaren Elektromotorrads LiveWire bekanntgegeben sowie Studien für zwei weitere elektrisch angetriebene Zweiräder vorgestellt.

Schwermetall war gestern. Zumindest was die beiden auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorgestellten Studien von Harley-Davidson betrifft. Eines der beiden Fahrzeuge ist ein filigranes Konstrukt, konzeptionell angesiedelt irgendwo zwischen Mountainbike und E-Crosser. Das zweite Konzeptfahrzeug mit optischen Anleihen beim Bonanza-Rad dürfte auf die Ansprüche urbaner Commuter ausgerichtet sein.

Harley-Davidson Studie CES 2019
2 Bilder
Harley-Davidson Studie CES 2019

  Auf der Consumer Electronics Show (CES) 2019 in Las Vegas hat Harley-Davidson diese zwei Konzeptstudien für elektrisch angetriebene Zweiräder vorgestellt.

Konzeptionell – und unterstrichen durch die Tatsache, dass Harley die Studien auf einer Messe für Gebrauchselektronik präsentiert – verdeutlichen die Fahrzeuge den Trend weg vom Motorrad als PS-strotzenden Statussymbol für den vielzitierten »alten, weißen Mann«. Eine Zielgruppe, die der Motor Company langsam aber unerbittlich wegstirbt. Das Markenerlebnis von morgen soll junge, urbane Menschen faszinieren und mobilisieren. Inwiefern sich die bisherigen Markenwerte in die Zukunft retten lassen, ist sicher eines der größten Fragezeichen, das die Marketingstrategen in Milwaukee auflösen müssen.

Geradezu old school wirkt dagegen die LiveWire. Die Maschine soll noch im Laufe dieses Jahres als erste elektrische Harley-Davidson auf den Markt kommen. Bei der LiveWire zählen noch klassische Attribute wie Power. In weniger als 3,5 Sekunden soll die Maschine von 0 auf 60 mph (96,56 km/h) beschleunigen. Durch den Verzicht auf Kupplung und Getriebe verspricht Harley auch unerfahrenen Bikern einen intuitiven Zugang zum Fahrzeug.

Unterstrichen wird das Fahrerlebnis durch einen künstlich generierten Sound, der einerseits als Harley-typisch charakterisiert wird, andererseits »die sanfte, elektrische Kraft der Maschine« repräsentieren soll.

Ausgestattet mit hochwertigen Federelementen soll die LiveWire auch sportlichere Fahrer zufriedenstellen, dennoch ist sie konzeptionell hauptsächlich auf den Einsatz im urbanen Umfeld ausgelegt. Dies zeigt sich auch in der maximalen Reichweite von knapp 180 Kilometern.

Zahlreiche Fahrzeugfunktionen können mittels Smartphone-App gesteuert oder abgefragt werden.

Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren