Hein Gericke: zwei neue Geschäftsführer

Nach der Übernahme durch die Liao Group wurde auch die Geschäftsführung der Hein Gericke Europe GmbH neu strukturiert. Seit kurzem sind die beiden Manager Stefan Micklich (44) und Uwe Klinger (52), neben Rutian Liao, für die Geschäftsführung von Hein Gericke zuständig.

Die beiden Manager sollen dafür sorgen, dass der positive Schwung der Übernahme in eine Modernisierung der operativen Prozesse und eine Steigerung der Umsätze münden wird.



»Die Talfahrt ist gestoppt«, versichert Stefan Micklich. »Jetzt geht es vorrangig darum, die Umsätze zu verbessern, die Lieferfähigkeit zu sichern und frischen Wind in die Sortimente zu bringen.« Micklich ist kein Unbekannter in der Motorradbranche. Der 44-Jährige hat bereits bei zwei Helmherstellern gearbeitet und war zuletzt Prokurist bei einem Mitbewerber. »Paul Liao und seine Mitarbeiter haben eine sehr positive Stimmung zu Hein Gericke gebracht. Wir ziehen alle am gleichen Strang und wollen das Unternehmen wieder nach vorne bringen.« 



Uwe Klinger sieht viel Potenzial in der Verbesserung interner Strukturen. »In den vergangenen Jahren gab es einen gewissen Investitionsstau bei Hein Gericke, der dazu geführt hat, dass manche Geschäftsbereiche dringend ein Update benötigen«, erklärt der kaufmännische Verwaltungsprofi, der ebenfalls über langjährige Erfahrung in der Motorradbranche verfügt und seine berufliche Karriere bei Hein Gericke gestartet hat. »Wir werden die IT-Strukturen und den Reporting-Bereich neu aufstellen und so den Workflow im Unternehmen deutlich verbessern.«

Hein Gericke befindet sich nach der Übernahme durch die Liao Group bereits in einem klaren Aufwärtstrend. Die Regale der Shops sind wieder gefüllt, die Lieferfähigkeit des Sortiments ist sichergestellt. Der derzeitige Katalog aus dem Jahr 2013 behält nach wie vor sein Gültigkeit, zudem wurde vor einigen Tagen eine ergänzende 52-seitige Broschüre mit vielen neuen Produkten veröffentlicht.



Der Katalog für die Saison 2015 wird derzeit produziert und wird eine gesunde Mischung aus bewährten Produkten und neuen Innovationen bieten.

»2016 werden wir dann auch in unserem neuen Katalog die Sortimentsveränderung komplett abbilden können«, erklärt Marketingleiter Dirk Welpotte. »Generell werden wir nicht in etwaige Preiskämpfe im Markt einsteigen. Hein Gericke bietet qualitativ gute Ware zu seriösen Preisen an. Das ist unser Firmenerbe und so werden wir es auch in Zukunft handhaben.«

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren