Honda Africa Twin, Modell 2019

Standardmodell und Adventure Sports

Honda Africa Twin mit neuen Farben

Technisch bleibt bei der CRF 1000 L Africa Twin im neunen Modelljahr alles beim Alten. Dafür erhält die erfolgreiche Reiseenduro ebenso wie die Modellvariante »Adventure Sports« für 2019 neue Farben.

Als Honda im Jahr 2016 endlich die langerwartete Nachfolgerin der Africa Twin brachte, gelang den Japanern ein echter Coup. Nicht nur, dass sich die CRF 1000 L bestens verkaufte, die Maschine bewies durch ihren Erfolg auch, dass der Fahr- und Reisespaß nicht erst ab 1000 PS aufwärts anfängt. Seither ist die Africa Twin der Maßstab in der neuen Reiseenduro-Mittelklasse. Im Frühjahr 2018 schob Honda dann die Modellvariante »Adventure Sports« nach, die mit ihrem größeren Tank und längeren Federwegen noch besser auf die Ansprüche von Fernreisenden eingeht.

Honda Africa Twin, Modell 2019, in schwarz-silber
1 Bilder

  Honda Africa Twin, Modell 2019, in schwarz-silber

Technisch gehen beide Twins unverändert ins Modelljahr 2019. Jedoch erhält die Africa Twin »Adventure Sports« ein neues Dekor in Metallic-Silber, und auch die Standard-Version bekommt neue Farben. Die mattschwarze Version rollt künftig auf goldenen Speichenfelgen. Sowohl die Red- als auch die Tricolore-Version tragen ihr klassisches Africa Twin-Logo in Schwarz. Bei der dreifarbigen Lackierung wurde das Königsblau der »Adventure Sports«-Version übernommen.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren