Honda Motorsportstrategie 2014

Honda stellt Motorsportstrategie vor

Bei der Präsentation des Motorsportprogramms für das Jahr 2014 hat Honda Präsident Takanobu Ito angekündigt, dass der Konzern die Einsätze des HRC Rallyeteams weiter unterstützen wird und der Rallyesport künftig zu den Schlüsseldisziplinen des Sportengagements zählen wird.

Die Honda Racing Corporation (HRC) soll demnach die neuentwickelte CRF 450 Rally nicht nur bei noch mehr Rennen einsetzen, sondern auch von der Werksmaschine abgeleitete Production Racer für andere Teams und Privatiers verfügbar machen.

Das Rallyeengagement ist Teil der Honda Strategie, den Motorradsport insgesamt populärer zu machen.

Neben den erfolgreichen Dakar-Teilnehmern Helder Rodrigues (Rang 5), Joan Barreda (7.) und Javier Pizzolito (23.) waren auch zahlreiche Top-Piloten aus anderen Disziplinen auf der Veranstaltung in Tokio anwesend. Marc Marquez und Dani Pedrosa repräsentierten die MotoGP-Fraktion, Evgeni Bobryshev und der Deutsche Max Nagl standen für das Cross-Lager.

Wie das Rallyeteam sind nun auch die Crosser unter dem Dach von HRC angesiedelt (bislang »Honda World Motocross Team«), was die gestiegene Wertschätzung des Offroadsports seitens des Top-Managements verdeutlicht.

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren