Investcorp kauft Dainese

Firmengründer Lino Dainese

Investcorp kauft Dainese

Die Investmentgesellschaft Investcorp hat die Mehrheit am italienischen Bekleidungs- und Protektorenhersteller Dainese übernommen

130 Millionen Euro soll die in London ansässige und international agierende Investcorp für die Mehrheit an dem renommierten Unternehmen gezahlt haben. Firmengründer Lino Dainese wird eine Minderheitsbeteiligung behalten.

Die 1972 gegründete Firma Dainese war ursprünglich auf reine Motorradrennbekleidung spezialisiert, hat aber in der Folgezeit das Produktprogramm diversifiziert und bietet heute Schutzausstattungen zur Nutzung sowohl auf der Straße als auch in Rennen sowie für den Winter-, Fahrrad- und Pferdesport an. Außerdem ist Dainese über die Marke AGV auch auf dem Markt für Motorradhelme präsent.

Laut Lino Dainese war es »uns enorm wichtig, in dieser Zeit der starken Unternehmensentwicklung den richtigen Partner zu finden. Ich glaube, dass die nachgewiesene Erfolgsgeschichte, die globale Präsenz und Vernetzung von Investcorp zur weiteren internationalen Ausdehnung sowie zu Produktinnovation beitragen wird. Ich glaube auch, dass die Unterstützung von Investcorp mir ermöglichen wird, mich wieder auf meine Leidenschaft zu konzentrieren, nämlich technische Fortschritte in unserem Produktprogramm und insbesondere dem D-Air-System voranzubringen.«

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren