Jochen Zeitz dauerhaft CEO und President von Harley-Davidson

Dauerhafte Bestallung

Jochen Zeitz bleibt CEO von Harley-Davidson

Nach dem Abgang von Matt Levatich hatte Harley-Davidson Jochen Zeitz als Interims-CEO verpflichtet. Nun gab das Unternehmen bekannt, dass der deutsche Manager die Position dauerhaft bekleiden wird.

Anfang März 2020 hatte Jochen Zeitz, der seit 2007 im Aufsichtsrat von Harley-Davidson sitzt, den Posten als CEO und Präsident von Harley-Davidson übernommen. Er folgte auf Matt Levatich, dem man die Trendwende für das in einer tiefen strukturellen Krise steckende Unternehmen nicht zutraute.

Zeiss sollte die Funktionen ursprünglich nur so lange übernehmen, bis ein neuer CEO gefunden ist, um sich dann wieder auf sein Aufsichtsratsmandat zu beschränken. Nun gab Harley-Davidson-bekannt, dass Zeiss dauerhaft Chef des Motorradherstellers bleiben wird. Auch seine Funktion als Verwaltungsrats-Chef der übergeordneten Harley-Motor-Company wird er weiter ausüben.

Zeitz blickt auf langjährige Management-Erfahrung bei internationalen Unternehmen zurück. Von 1993 an leitete Zeitz 18 Jahre lang den Sportartikelhersteller Puma. Als damals jüngster Vorstandsvorsitzender einer deutschen Aktiengesellschaft baute er aus dem maroden Unternehmen einen international agierenden Konzern mit Milliardenumsatz. Von 2011 bis 2012 war Zeitz CEO von Kering, von 2012 bis 2016 Verwaltungsratsmitglied des Luxusartikelkonzerns. Seit 2007 ist Zeitz Mitglied des Harley-Davidson Board of Directors.

Auf Zeitz warten nun anspruchsvolle Aufgaben. Nach dem Corona-Shutdown muss er die Produktion wieder hochfahren und Antworten auf die sich abzeichnende Rezession in den Vereinigten Staaten mit einer Arbeitslosenquote von derzeit knapp 15 Prozent finden. Mittelfristig gilt es, die Strategie »More Roads to Harley-Davidson« umzusetzen, die der Marke neue, jüngere Zielgruppen erschließen soll. Eine breitere Modellpalette mit sportlichen Motorrädern, Adventure Bikes und Elektromotorrädern bis hin zu urbanen Transportlösungen soll neue Kundenkreise für die Produkte aus Milwaukee begeistern.

Zeitz hat tiefgreifende Änderungen der Unternehmensstruktur und des Geschäftsmodells angekündigt. Bereits kurzfristig sind zahlreiche neue Weichenstellungen zu erwarten, spätestens bis Ende des Jahres will der 57-Jährige eine umfassende Strategie für die nächsten fünf Jahre vorlegen.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren