Kawasaki Rückruf Ninja H2 SX SE 2018

Kawasaki Rückruf Ninja H2 SX SE

Kawasaki hat eine Rückrufaktion für den Sporttourer Ninja H2 SX SE veranlasst. Der Grund ist die störungsanfällige Aufnahme des Hauptständers.

Wegen einer mangelhaften Schweißnaht an der linken Hauptständeraufnahme der Ninja H2 SX SE kann sich der Haltebolzen lösen. In der Folge kann die Feder abfallen, und der Hauptständer herunterfallen. Kawasaki ruft deshalb alle Maschinen des Modells Ninja H2 SX SE (ZX1002BJF) Modelljahr 2018 in die Werkstätten. Dort wird die defektanfällige Hauptständeraufnahme getauscht.

Für die Maßnahme wird mit einem Zeitaufwand von 15 Minuten gerechnet. Dem Kunden entstehen keine Kosten. Der erfolgreiche Austausch wird mit dem Kürzel »DAH 76« im Serviceheft vermerkt.

In Deutschland sind circa 290 Ninja H2 SX SE von der Rückrufaktion betroffen. Kawasaki weist darauf hin, dass das Problem auch bei Fahrzeugend es Typs Ninja H2 SX (ZX1002AJF, ebenfalls Modelljahr 2018, auftreten könne, sofern der Hauptständer aus dem hauseigenen Zubehörprogramm nachgerüstet wurde.

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) führt die Rückrufaktion unter der Referenznummer 8194.

Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren