Kawasaki Vulcan S

Kawasaki Vulcan S

Kawasaki ergänzt die erfolgreiche 650er-Baureihe mit Reihentwin um einen Cruiser. Die neue Vulcan S repräsentiert damit gleichzeitig als kleinste Vertreterin die VN-/Vulcan-Serie.

Obwohl optisch recht eindeutig der Gattung Cruiser zuzuorden, besteht Kawasaki darauf, dass die neue Vulcan S viel mehr sein soll, als ein Bike für Menschen, die beim Motorradfahren gerne die Beine ausstrecken. Alle Fahrer, die sich dem mittleren Hubraumsegment verbunden fühlen, sollen mit dieser Maschine glücklich werden, insbesondere aber der Mensch in der modernen Metropole. Urbane Mobilität lautet das Schlagwort.

Abseits spitzfindiger Fragestellungen rund um Gattungszugehörigkeit und Positionierung im Markt gibt es zum Glück unstrittige Fakten zum neuen Modell. Angetrieben wird die Vulkan S vom 650er Reihentwin, der auch die beliebten Modelle ER-6n/f und Versys 650 befeuert.

  Mittelklasse-Cruiser mit bewährten Reihentwin: Die neue Kawasaki Vulcan S.
Dem entspannten Charakter der Vulcan S soll die modifizierte  Charakteristik des Zweizylinders Rechnung tragen. Statt 69 PS bei 8.500 Umdrehungen im Chassis der Versys gibt der Twin als Cruiser-Antrieb seine um acht PS reduzierte Spitzenleistung bereits bei 7500 Touren ab. Auch das Drehmomentmaximum wurde auf der Kurve nach links verschoben. Um einen Zähler gegenüber der Versys reduziert, liegt es mit 63 Newtonmetern bereits bei 6.600 statt bei 7000 Kurbelwellenumdrehungen an.Das Chassis-Konzept basierend auf stählernem Perimeterrahmen und seitlich rechts liegendem Federbein teilt sich die Vulcan S mit den anderen Modelle der Familie. Die geometrischen Daten wie Lenkkopfwinkel, Nachlauf und Radstand fallen cruisertypisch einen Tick weniger wendig aus.Bei der Gabel verzichtete Kawasaki auf die USD-Ausführung der Versys und setzt auf die konventionelle Konstruktion, die auch bei den ER-6-Modellen Verwendung findet. Ausgestattet mit 41er Standrohren soll die Vorderradführung der Vulcan S eine komfortbetonte Abstimmung haben.Weitere Komfortmerkmale des neuen Modells sind die mit 705 Millimetern sehr niedrige Sitzhöhe sowie die in drei Positionen verstellbaren Fußrasten. Ebenfalls einstellbar sind Brems- und auch Kupplungshebel.Vorgestellt wird die Kawasaki Vulcan S auf der Messe Eicma in Mailand Anfang November. Rechtzeitig zur Saison 2015 sollen die Fahrzeuge bei den Händlern stehen.

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr