Kawasaki W 800 Cafe

Neoklassiker mit 48 PS

Kawasaki W 800

Kawasaki, Pionier in Sachen Retro-Bikes, will die W800 wieder auflegen. Im Rahmen der EICMA wurden erste Details der Maschine öffentlich gemacht, genauere Angaben und einen Termin für die Markteinführung gibt es noch nicht.

Kawasaki musste die beliebte W800 im Jahr 2016 aus dem Programm nehmen. Die Maschine mit dem Königswellenmotor erfüllte die aktuellen Abgasnornem nicht mehr und besaß darüber hinaus kein ABS.

Nun will der japanische Hersteller eine Neuauflage des Neoklassikers bringen. Bekannt ist bis dato, dass der Zweizylindermotor 48 PS leisten soll. ABS wird es natürlich künftig auch geben.

Erhalten bleibt die Ventilsteuerung per Königswelle, überhaupt will Kawa rund 90 Prozent der Bauteile des Motors weiterverwenden.

Komplett neu soll hingegen das Chassis sein, und am Hinterrad kommt künftig eine Scheibenbremse zu Einsatz.

Angeboten werden sollen eine unverkleidete Variante sowie die Version »Café« mit Halbschale (siehe Abb.). Im Laufe des kommenden Jahres will Kawasaki mehr Details preisgeben.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren