Kawasaki ZZR 1400 Performance Sport

Kawasaki wertet ZZR 1400 auf

Kawasaki hat sein Flaggschiff ZZR 1400 modellgepflegt. Unter anderem helfen technische Updates, die Euro4-Regularien ohne Leistungseinbußen zu erfüllen. Zudem wird die Variante »Performance Sport« mit zusätzlichen hochwertigen Komponenten ausgestattet.

Eine modifizierte Auspuffanlage und Änderungen am Mapping der Motorsteuerung helfen der ZZR die Euro4-Vorgaben ohne Leistungseinbußen zu erfüllen.

Um dem Fahrer alle Informationen auch bei schneller Beschleunigung gut erkennbar anzuzeigen, ist die Instrumententafel mit deutlich sichtbaren analogen Zifferblättern und einer neuen Punktmuster-Matrix ausgestattet. Hinzu kommt eine LCD-Anzeige, die von schwarzem auf weißen Hintergrund umstellbar ist, um die jeweils beste Ablesbarkeit bei Tag- und Nachtfahrten zu gewährleisten.

  Edle Komponenten von Acrapovic, Brembo und Öhlins zieren die ZZR 1400 Performance Sport.Das Topmodell der ZZR-1400-Reihe, die ZZR 1400 Performance Sport, erhält zudem weitere sportliche Updates. Besonders ins Auge fällt die Bremsanlage von Brembo mit den M50-Monobloc-Bremszangen, dem Radial-Hauptbremszylinder sowie den Stahlflex-Bremsleitungen. Außerdem kommt an der ZZR 1400 Performance Sport ein speziell auf die Maschine abgestimmtes TTX39-Federbein von Öhlins zum Einsatz. Die Abgasanlage steuert Akrapovic bei. Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren