Keine Frontkennzeichen für Motorräder

Beschluss im Fachausschuss von Bund und Ländern

Keine Frontkennzeichen für Motorräder

Die Sache ist vom Tisch: es wird keine Frontkennzeichen für Motorräder geben. Als Reaktion auf Probleme bei Geschwindigkeitskontrollen zunächst ins Spiel gebracht, wurde die Idee in einer Fachausschusssitzung von Bund und Ländern beerdigt.

Jetzt ist es definitiv: Für Kleinkrafträder, Motorräder und Trikes wird es keine Frontkennzeichen geben. Politiker und Verbände hatten die Idee ins Spiel gebracht, weil sich Fahrer motorisierter Zweiräder ihrer Verantwortung bei Geschwindigkeitskontrollen – Blitz von vorne – allzu leicht entziehen könnten.

Nun haben sich Bund und Länder bei der Fachausschusssitzung für Fahrzeugzulassung darauf geeinigt, auf eine Kennzeichnungspflicht an der Front von Fahrzeugen der Klassen L1e, L2e, L3e, L4e und L5e zu verzichten. Hinter diesen EG-Fahrzeugklassen verbergen sich Mofas, Leicht- und Kleinkrafträder, Motorräder und Trikes.

Mit der ab 2016 geltenden Regelung gleicht Deutschland die nationalen Vorschriften an EU-Standards an.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren