KTM Moto Hall Mattighofen

Eröffnung Mitte Mai

KTM baut Moto Hall

Am Stammsitz Mattighofen baut KTM an der Moto Hall. Das architektonisch ausgefallene Gebäude soll einerseits die Geschichte der Marke beleuchten, andererseits ein Ort sein, an dem aktuelle Aktivitäten und Zukunftsvisionen des Unternehmens erlebbar werden.

Meilensteine und Ikonen der eigenen Rennsportgeschichte wird KTM in der Moto Hall aufwendig inszeniert präsentieren. Originale Motorräder werden live zu sehen sein, ebenso wie Videoinstallationen. Für die Konzeption des Ausstellungsbereichs zeichnet das Stuttgarter Atelier Brückner verantwortlich.

Doch die Moto Hall soll viel mehr sein als ein Museum – sie soll den Besuchern auch Einblicke in Gegenwart und Zukunft des Unternehmens gewähren. Hierzu ist eine »Live-Werkstatt« ebenso geplant wie ein »Innovation Lab«. Großen Wert legen die Macher der Ausstellung auf Interaktivität mit dem Besucher, wozu modernste Präsentationstechniken aber auch ein Parcours zum Einsatz kommen.

Realisiert wurde das Gebäude mit einer Nutzfläche von 2600 Quadratmetern von einem Architektenteam bestehend aus den oberösterreichischen Planern von Hofbauer Architects in enger Kooperation mit X-Architekten. Die weit gespannte Metallkonstruktion soll eine Reifenspur symbolisieren.

Neben der Ausstellung wird die KTM Moto Hall einen 400 Personen fassenden Event Bereich, einen großen Shop sowie Restaurant und Bar beherbergen.

Das Eröffnungsevent ist für den 11./12. Mai 2019 geplant.

Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren