Kurven-ABS für BMW HP4

Kurven-ABS für BMW HP4

BMW bietet für den Supersportler HP4 ein weiterentwickeltes ABS an, das sicheres Bremsen auch bei starker Schräglage ermöglichen soll.

Als BMW im Jahr 2009 mit der S 1000 RR ins Supersportsegment einstieg, war die Maschine die erste ihrer Klasse mit einem Antiblockiersystem. Das so genannte »Race ABS« ist auf die besonderen Belange des Sporteinsatzes abgestimmt und passt seine Regelcharakteristik dem gewählten Fahrmodus an. Nun ist die nächste Evolutionsstufe des Assistenzsystems verfügbar, das »ABS Pro«.

Das System wurde für den Einsatz auf öffentlichen Straßen konzipiert, wo unerwartet Gefahren lauern können. Während das Race ABS für Sicherheit beim Bremsen in Geradeausfahrt sorgt, geht das ABS Pro nun einen Schritt weiter und bietet auch bei Bremsvorgängen in Kurven mehr Sicherheit. ABS Pro verhindert hier selbst bei schneller Bremsbetätigung das Blockieren der Räder und reduziert so insbesondere bei Schreckbremsungen abrupte Lenkkraftänderungen und damit das unerwünschte Aufstellen des Fahrzeugs.

Ab Oktober wird das ABS Pro zunächst ausschließlich für die HP4 verfügbar sein.Das ABS Pro passt die Regelung der Bremskraft abhängig von der jeweiligen Fahrsituation dem Schräglagenwinkel des Motorrads an. Für die Ermittlung der Schräglage werden die Signale für Roll- und Gierrate sowie Querbeschleunigung des Sensorclusters, das bereits für die Dynamische Traktionskontrolle DTC und für das elektronische Fahrwerk DDC Dynamic Damping Control zum Einsatz kommt, herangezogen.Mit zunehmender Schräglage wird der Bremsdruckgradient bei Bremsbeginn immer weiter limitiert. Hierdurch erfolgt der Druckaufbau langsamer. Zusätzlich erfolgt die Druckmodulation im Bereich der ABS-Regelung gleichmäßiger. Ein sensibles Ansprechen sowie hohe Brems- und Fahrstabilität bei bestmöglicher Verzögerung auch in Kurven sind die Vorteile von ABS Pro für den Fahrer.Die Beeinflussung der ABS-Regelung durch ABS Pro ist dabei abhängig vom jeweiligen Fahrmodus konfiguriert. So steht ABS Pro in den Fahrmodi »Rain« und »Sport« jeweils in vollem Umfang zur Verfügung. Durch die Anzeige »ABS Pro« in Verbindung mit den Fahrmodi »Rain« und »Sport« wird dem Fahrer während des Pre-Ride-Checks die Verfügbarkeit der Funktion ABS Pro in der Instrumentenkombination angezeigt. Die sehr sportlichen, erfahrenen Piloten vorbehaltenen Fahrmodi »Race« und »Slick« werden von der Funktion ABS Pro aufgrund der bewussten Auslegung für den Straßenbetrieb hingegen nicht unterstützt.Ab Oktober wird ABS Pro zunächst ausschließlich für die HP4 verfügbar sein. 380 Euro soll die Nachrüstung kosten.

Anzeige

Weitere 2019er Modelle

Vom 3. bis 7. Oktober 2018 fand in Köln die Motorradmesse INTERMOT statt. Neue Motorräder, überarbeitete Modelle und Trends im Überblick. Alle → INTERMOT News

Anzeige

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren