Mahindra übernimmt Peugeot Motocycles

Anteile aufgestockt

Mahindra übernimmt Peugeot Motocycles

Der indische Automotive-Konzern Mahindra hat die Zweiradsparte von Peugeot nun vollständig übernommen. Bislang hielten die Inder 51 Prozent.

Erst Ende vergangenen Jahres hatte Peugeot angekündigt, wieder Motorräder zu bauen und die Modelle P2X Roadster und P2X Café Racer mit 300er Viertaktsingle vorgestellt. Auch im Bereich der Zweitaktmotoren hatten die Franzosen Neuentwicklungen auf den Markt gebracht.

Nun hat das Unternehmen seine Zweiradsparte, deren Schwerpunkt auf Scootern liegt, an den indische Automotivekonzern Mahindra veräußert. Mahindra hielt bereits seit 2015 einen Anteil an Peugeot Motocycles.

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren