TOURENFAHRER Ausgabe 0918

Mazedonien: Balkan

Flotte Kurvenstrecken, anspruchsvolle Offroad-Pisten, außergewöhnliche Kulturstätten und unvergessliche Landschaften: Der Binnenstaat auf dem Balkan bietet für Motorradfahrer Großartiges. Für Andreas Nendwich (Text & Fotos) sind dies mehr als genug Gründe, Mazedonien hautnah zu erfahren.

Der Schlagbaum bleibt geschlossen. Schwer bewaffnete Polizisten sichern den kleinen Grenzübergang von Serbien nach Mazedonien. Bleibt nur der Grenzübertritt über die Autobahn. Erste Ausfahrt gleich wieder runter und weiter über Feldwege ins Tal entlang des Glazhnja-Stausees. Ein Straßenabschnitt wird gerade asphaltiert und die Teermasse brodelt noch vor Hitze. Mangels Alternative muss ich den Ritt über die Glut wohl wagen. Danach, auf einer Schotterstraße werfe ich einen Blick auf die Reifen, in die sich kleinere Steinchen richtiggehend eingebrannt haben. Eine anschließende Furt sorgt für eine willkommene Reifenkühlung und ich erreiche ein wildromantisches Tal. Schon hier zeigt Mazedonien sein bergiges Antlitz.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren