MID sich Motorradfreundliche Stadt 2018

Bewerbungsfrist läuft

Motorradfreundliche Stadt gesucht

Die Motorrad Initiative Deutschland e.V. sucht die »Motorradfreundliche Stadt 2018«. Bewerben für den Titel können sich Städte, Gebietskörperschaften aber auch Behörden.

Die Motorrad Initiative Deutschland e.V. (MID), das Koordinierungsgremium der deutschen Motorradfahrerverbände, möchte es 2018 nochmal wissen. Gibt es vielleicht doch eine Stadt, die sich besonders für die Belange motorisierter Zweiradfahrer einsetzt?

Eine gewisse Enttäuschung ist aus dem Statement von Rolf Frieling, 1. Vorsitzender der MI, herauszuhören: »Es macht uns ziemlich nachdenklich, das wir in den letzten drei Jahren keine würdige Preisträgerin finden konnten«.

Zunächst hatte der im Jahr 2000 erstmals ausgeschriebene Preis eine positive Resonanz gefunden. Zehn Städte und Gemeinden tragen diesen in Europa bis heute einmaligen Titel. 2004 wurde erstmals eine Behörde, die Niederlassung Euskirchen des Landesbetriebs Straßenbau Nordrhein-Westfalen, als besonders motorradfahrerfreundlich ausgezeichnet. 2014 war sogar ein ganzer Landkreis, der Kreis Höxter, Preisträger. Doch entweder ist das Potenzial an besonders engagierten Kommunen bereits ausgeschöpft oder die Auszeichnung erscheint potenziellen Aspiranten nicht attraktiv.

Die MID ist nichtsdestotrotz von ihrem Konzept überzeugt und würde auf dem Hambacher Bikerfest vom 3. bis 5. August gerne eine Preisträgerin präsentieren. Interessierte Kommunen und Körperschaften sind aufgefordert, ihre Konzepte einzureichen.

Weitere Informationen

Das Bild wurde bei der vorerst letzten Verleihung des Titels »Motorradfreundliche Stadt« im Jahr 2014 aufgenommen. Preisträger war der Landkreis Höxter.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren