Horex-Museum Bad Homburg | Erika Wachsmann

Wechselnde Ausstellungen

Motorradgeschichte im Horex-Museum

Mit wechselnden Ausstellungen dokumentiert das Horex-Museum in Bad Homburg die vielfältigen Facetten der legendären Motorradmarke. Ganz neu ist eine Schau mit historischen Fotografien von Erika Wachsmann.

Seit seiner Eröffnung im Jahr 2012 zeigt das Horex-Museum in Bad Homburg wechselnde Ausstellungen rund um die Motorradmarke Horex, die die Industriegeschichte des Taunus-Städtchens entscheidend mitprägte. Museumseigene Exponate werden dabei jeweils durch Leihgaben aus Privatbesitz ergänzt.

Das Thema der aktuellen, noch bis September laufenden Ausstellung lautet »Raritäten aus dem Hause Horex – Straßen und Geländemaschinen«.

Zudem wird ein wenig bekanntes Feld der Firmenaktivitäten anhand zahlreicher Design- und Konstruktionszeichnungen dokumentiert: Der Automobilbau. In den Nachkriegsjahren experimentierte das Unternehmen mit diversen zweispurigen Versuchsträgern, zu einer Serienfertigung kam es jedoch nie.

  So sah die Fotografin Erika Wachsmann die Produktion bei Horex Mitte der 1950er-Jahre.

Dauerausstellung mit Fotografien von Erika Wachsmann

Einen interessanten Blick auf die Menschen, die die Produkte von Horex konzipierten und fertigten, erlaubt die neue Ausstellung mit Fotografien von Erika Wachsmann. Wachsmann erhielt 1955 von Firmenchef Fritz Kleemann den Auftrag, sein Lebenswerk zu dokumentieren. Herausgekommen ist ein beeindruckendes Oeuvre von Schwarzweißfotografien, das ab sofort als Dauerausstellung zu besichtigen ist. Weitere InformationenBilder © Erika-Wachsmann-Archiv

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren